Mit den meisten Impfstoffen gehen Begleiterscheinungen einher. Diese können in unterschiedlicher Ausprägung auftreten und sind darin mitunter von ihrem Empfänger abhängig. Auch eine Corona-Impfung bringt entsprechende Nebenwirkungen mit sich. Das King’s College London offenbart, was genau es mit ihnen auf sich hat.

Die Corona-Impfung und ihre Nebenwirkungen

Die Welt befindet sich mitten in einer Covid-19-Pandemie. Während die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und ihre Partner gemeinsam an der Reaktion arbeiten, also an der Verfolgung der Pandemie, der Beratung zu kritischen Maßnahmen sowie der Verteilung lebenswichtiger medizinischer Hilfsgüter an die Bedürftigen, arbeiten sie mit Hochdruck an der Entwicklung und dem Einsatz sicherer und wirksamer Corona-Impfungen.

Einige dieser Vakzine haben bereits die notwendigen Tests hinter sich gebracht und können in der Bevölkerung verteilt werden. Doch bringen auch sie unerwünschte Arzneimittelwirkungen mit sich. Mit Hilfe der Zoe-App hat das King’s College London in Erfahrung gebracht, in welchen Ausprägungen die unterschiedlichen Nebenwirkungen einer Coronavirus-Impfung auftreten können.

„Unser Datenteam hat die Berichte von fast 40.000 Personen analysiert, die im Dezember geimpft wurden: 23.308 Personen, die nur eine Dosis erhalten hatten, und 12.444, die beide erhalten hatten“, heißt es in einer Pressemitteilung der Forscher.

Gut 37 Prozent der Probanden erlebten nach der ersten Dosis einige lokale „Nachwirkungen“, wie Schmerzen oder Schwellungen in der Nähe der Injektionsstelle, die auf etwa 45 Prozent der 10.000, die zwei Dosen erhalten hatten, anstiegen. 14 Prozent hatten innerhalb von sieben Tagen nach der ersten Dosis mindestens eine ganzkörperliche (systemische) Nachwirkung, wie Fieber, Schmerzen oder Schüttelfrost, die nach der zweiten Dosis auf etwa 22 Prozent anstieg.

Kein Grund zur Sorge

Dass infolge einer Impfung Immunreaktionen auftreten, ist normal. Auch wer sich mit einem Corona-Impfstoff behandeln lässt, muss mit Nebenwirkungen rechnen. Virologen, die sich impfen lassen, machen sich darum ebenfalls Gedanken. Während den ersten Corona-Impfungen ist jedoch unklar, welche langzeitigen Nebenwirkungen sie haben könnten.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.