Science 

Marslandung der NASA: Eine Aufnahme ist einzigartig – und es ist kein Bild

Die Marslandung des Rovers Perseverance der NASA.
Die Marslandung des Rovers Perseverance der NASA.
Foto: NASA/JPL-Caltech [M]
Der Rover Perseverance ist endlich auf dem roten Planeten gelandet. Der Marslandung folgen Aufnahmen, wie es sie noch nie gab.

Im Rahmen ihrer Mars 2020-Mission hat die NASA im Juli vergangenen Jahres eine Atlas V 541-Trägerrakete ins All geschossen. Sie begleiteten der Rover Perseverance sowie die Helikopterdrohne Ingenuity, die im Eponzym Jezero, konkreter im Jezero-Krater, auf der Nordhalbkugel des roten Planeten landen sollten. Am 18. Februar 2021 war es endlich soweit und nun hat die US-Raumfahrtorganisation erste Aufnahmen der Marslandung veröffentlicht.

YouTube-Video: Mars-Rover Perseverance

Marslandung: NASA enthüllt Bild- und Tonaufnahmen

Der Rover landete am Donnerstag auf dem Roten Planeten, nachdem er unfassbar schnell durch die Atmosphäre gestürzt war, gefolgt von einer rasanten Abbremsung dank eines noch nie zuvor verwendeten Skycranes. Der Skycrane führte das Roboterlabor dann mithilfe von Kabeln die restlichen 20 Meter bis zur Oberfläche. Die Mars-Bilder stammen von den Hazcams, einer Anordnung von sechs Linsen für die Stereosicht an der Vorder- und Rückseite des Rovers.

Vom Moment des Aufblasens des Fallschirms an deckt das Kamerasystem den gesamten Abstiegsprozess ab und zeigt einen Teil der intensiven Fahrt des Rovers zum Jezero-Krater des Mars. Die Aufnahmen der hochauflösenden Kameras an Bord des Raumfahrzeugs beginnen 11 Kilometer über der Oberfläche und zeigen die Überschallentfaltung des größten Fallschirms, der jemals zu einer anderen Welt geschickt wurde, und enden mit dem Aufsetzen des Rovers im Krater.

"Ein am Rover angebrachtes Mikrofon sammelte während des Abstiegs keine verwertbaren Daten, aber das handelsübliche Gerät überlebte den hochdynamischen Abstieg zur Oberfläche und nahm am 20. Februar Geräusche aus dem Jezero-Krater auf", schreiben die NASA und das Jet Propulsion Laboratory (JPL) in einer gemeinsamen Pressemitteilung. "Etwa 10 Sekunden nach der 60-sekündigen Aufnahme ist für einige Sekunden eine Marsbrise zu hören, ebenso wie mechanische Geräusche des Rovers, der auf der Oberfläche arbeitet."

Ein neues Jahrzehnt der Raumfahrt

Das Jahr 2021 verspricht interessant für die Wissenschaft zu werden. Besonders Astronomen und Sternenthusiasten haben Grund zur Freude. Drei Ereignisse, darunter die Mars 2020-Mission, stechen besonders hervor. Ein unheimliches Video zeigte zudem eine geisterhafte Atmosphäre auf dem Mars.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen