Science

Marsoberfläche: Geisterhaftes Video geht viral – und sorgt damit für Ärger

Ein spektakuläres Video mit NASA-Aufnahmen von der Marsoberfläche begeistert und verärgert das Netz gleichermaßen.
Ein spektakuläres Video mit NASA-Aufnahmen von der Marsoberfläche begeistert und verärgert das Netz gleichermaßen.
Foto: GettyImages/Mark Garlick/Science Photo Library
Das Leben auf dem Mars könnte erstaunlich sein. Ein bereits vor der Marslandung aufgetauchtes Video hat zahlreiche Nutzer deshalb in den Bann gezogen. Genau dafür wird es allerdings kritisiert.

Die NASA ist erst vor wenigen Tagen mit dem "Perseverance"-Rover auf dem Mars gelandet. Schon über sieben Jahre zuvor hat sie dagegen den bekannten Curiosity Rover auf der Marsoberfläche abgesetzt, der diese seitdem einzigartig dokumentiert hat. Eine bewegte Panoramaaufnahme, die auf Twitter gepostet wurde, zeigt jetzt in Bild und Ton, wie geisterhaft es auf dem Roten Planeten tatsächlich ist. Es sorgt jedoch auch für harsche Kritik aufgrund seiner Herkunft.

Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig
Darum ist der Mars rot und tot und die Erde blau und lebendig

"Video" von Marsoberfläche: NASA-Aufnahmen zeigen gruselige Geräuschkulisse

Im veröffentlichten "Video" mit Aufnahmen NASA ist eine Panoramablick auf die Marsoberfläche zu sehen, wobei sich die Kamera ganz langsam nach rechts bewegt. Während die Mars-Bilder die Einsamkeit und unheimliche Atmosphäre auf dem Roten Planeten perfekt einfangen, ist der Ton der heimliche Held der Aufnahmen.

Betrachter lauschen beim Blick auf die rote und felsige Marsoberfläche dem Marsianischen Wind, der vom InSight Lander der NASA festgehalten wurde. Das Brechen des Windes am Fahrzeug der NASA in Kombination mit den gespenstischen Mars-Bildern hat auf Twitter bereits große Aufmerksamkeit erfahren.

Deshalb verärgern die Mars-Aufnahmen

Fast 50.000 Mal wurde das NASA-Video, das der Account Wonder of Science auf Twitter gepostet hat, bereits geteilt. Tesla- und SpaceX-CEO Elon Musk, der selbst sehr ambitionierte Pläne hat, den Mars in wenigen Jahren zu besiedeln, hat die Mars-Bilder mit einem simplen Kommentar gewürdigt: "Destiny" (Schicksal).

Für Ärger sorgt das "Video", das eigentlich ein Zusammenschnitt verschiedener Fotoaufnahmen ist, trotz seiner Popularität dennoch. Das Problem: Während im Twitter-Post von Wonder of Science klar vermerkt wurde, dass es sich um eine Dokumentation der Marsoberfläche durch den Curiosity Rover und Tonaufzeichungen des Insight Landers handelt (selbst das Copyright der Aufnahmen wurde angegeben), kursierte das Werk angeblich auch anders durch die sozialen Medien, und zwar als angebliche Bild- und Tonaufnahmen des Mars-Rovers "Perseverance", wie Inverse berichtet. Und dies noch bevor die NASA das wirkliche Material veröffentlichen konnte.

So aufregend war die Marslandung in Bild und Ton

Das tatsächliche NASA-Video von der Marslandung auf der Marsoberfläche ist dafür umso spektakulärer. Während die vom Insight Lander aufgenommenen Windgeräusche nämlich nicht durch ein Mikrofon, sondern ein seismisches Instrument festgehalten wurden, konnte "Perseverance" die ersten echten Töne vom Roten Planeten dokumentieren.

Dies ist aber bei weitem nicht das einzige Material, das Mars-Fans verzückt. Ganze Verschwörungsmythen ranken sich um das Mars-Bild eines angeblichen Knochens auf dem Roten Planeten. Immer wieder taucht es auf und verleitet zu seltsamen Theorien. Einen wirklichen Knochen zeigt es jedoch nicht.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen