Science

Planet Jupiter: Großer Meteor explodiert in der Atmosphäre

Auf dem Planet Jupiter konnte die Raumsonde Juno einen riesigen Feuerball am Himmel ausmachen.
Auf dem Planet Jupiter konnte die Raumsonde Juno einen riesigen Feuerball am Himmel ausmachen.
Foto: NASA/JPL-Caltech
In der Atmosphäre des Planeten Jupiter ergeignen sich äußerst spektakuläre Naturphänomene. Die Raumsonde Juno konnte es beobachten.

Auf dem Planeten Jupiter gehen häufiger Meteoriten nieder, doch wir hatten bisher nur selten das Glück, ein solches Phänomen beobachten zu können. Die Raumsonde Juno konnte die Explosion eines riesigen Boliden in der Atmosphäre des Planeten beobachten.

Was sind Planeten? So werden die Himmelskörper klassifiziert
Was sind Planeten? So werden die Himmelskörper klassifiziert

Planet Jupiter: Juno beobachtet Feuerball am Jupiterhimmel

Regenbögen, Polarlichter und Geysire sind nur drei der zahllosen Naturphänomene, die sich jeden Tag auf der Erde ereignen. Doch auch andere Planeten haben einiges zu bieten. Am 10. April 2020 konnte die Raumsonde Juno, die den Planeten Jupiter umkreist, einen hellen Lichtblitz am Himmel über dem Giganten beobachten.

Das Wissenschaftlerteam vom Southwest Research Institute San Antonio, das die Erscheinung untersuchte, vermutet, dass es sich bei dem Himmelskörper um einen Boliden, also einen Meteor mit großer Masse, handelte. Der Brocken trat in die Atmosphäre vom Planeten Jupiter und begann im Sturz langsam zu verglühen. Etwa 100 Kilometer über der obersten Wolkenschicht des Jupiters explodierte der Feuerball und fand in einem spektakulären Lichtblitz sein Ende. Den Berechnungen der Forscher zufolge könnte der Bolide eine Masse zwischen 250 kg bis hin zu fünf Tonnen gehabt haben. Seine Größe schätzen die Wissenschaftler auf einen Durchmesser zwischen einem bis vier Meter.

Beobachtungen gelingen nur selten

Da der Planet Jupiter sehr groß ist, sind solche Phänomene keinesfalls selten, doch wie das Wissenschaftsmagazin Spektrum berichtet, gelingt es uns Menschen nur selten, ein solches Ereignis zu beobachten. Das Ereignis, das von der Raumsonde Juno beobachtet wurde, war insofern besonders, dass es länger dauerte als alle zuvor beobachteten Lichtblitze auf dem Jupiter. Für gewöhnlich dauern sie nur eine oder zwei Millisekunden, doch diese Explosion erleuchtete den Himmel für ganze 17 Millisekunden.

Der Planet Jupiter hat so viele Monde wie kaum ein anderer Planet in unserem Sonnensystem. Insgesamt könnten mehr als 600 Jupiter-Monde existieren. Der Gigant stellt für uns sogar eine Gefahr dar, da er für Asteroideneinschläge auf der Erde sorgen könnte.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen