Veröffentlicht inScience

Wann geht die Sonne eigentlich auf und unter?

Viele fragen sich immer, wann überhaupt Sonnenaufgang und -untergang ist. Damit du nicht lange grübeln musst, erfährst du es hier.

Sonnenaufgang
Um diese Uhrzeiten ist Sonnenaufgang und -untergang. Foto: Getty Images/RICOWde

Viele Monate sind die Nächte sehr lang, doch nach und nach werden die Tage immer länger. Meist kann es auch schon vorkommen, dass du in der Frühe um fünf Uhr morgens aufstehst und denkst, dass schon mittags ist. Der Sonnenaufgang und -untergang ist immer unterschiedlich. Wir werden dir nachfolgend sagen, wann es hell wird und wann die Sonne nicht mehr zu sehen ist.

Sonnenaufgang und -untergang: So sind die Daten

Dass der Sonnenstand abhängig von der Jahreszeit ist, ist wohl den meisten Menschen bekannt. Allerdings gibt es extreme Unterschiede zwischen den Monaten. So kann es im Winter durchaus vorkommen, dass um 17 Uhr bereits sehr dunkel und im Sommer hingegen bis 22 Uhr die Sonne noch am Horizont ist. Doch wann genau ist denn Sonnenaufgang und -untergang? Dieser Frage widmen wir uns im Folgenden.

Um das hierzulande zu ermitteln, wird meist der 50. Breitengrad ausgewählt. Dieser verläuft unter anderem durch die Städte Mainz, Rüsselsheim und so weiter. Genauer gesagt verläuft der durch die Bundesländer Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern. Aber auch die zentral gelegene Stadt Kassel wird oft als Referenzpunkt genommen.

Da es doch sehr unterschiedlich ist, werden wir auf den längsten und kürzesten Tag des Jahres 2021 eingehen. Die Zeiten werden dich tatsächlich überraschen.

An diesen Tagen hast du den längsten beziehungsweise kürzesten Schlaf

Wer Langschläfer:in ist, sollte sich auf den längsten Tag des Jahres wappnen. Am 21. Juni 2021 dauert dieser nämlich rund 17 Stunden. Die Nacht lediglich sieben. Um rund 4:45 Uhr wird die Sonne nämlich aufgehen und um circa 21:30 dann untergehen. Das bedeutet aber nicht, dass sie um die Uhrzeit nicht mehr zu sehen ist, sondern allmählich im Horizont verschwindet. Gegen 22:30 Uhr wird es dann komplett dunkel. Dieser Tag gilt auch als Sommersonnenwende. Das bedeutet, dass nach dem 21. Juni die Tage immer kürzer werden.

Sonnenanbeter:innen sollten sich aber auch auf den kürzesten Tag im Jahr einstellen. Dieser ist nämlich am 21. Dezember 2021. Die Sonne geht hier tatsächlich erst um circa 8:15 Uhr auf und verzischt sich bereits um circa 16 Uhr wieder. Allerdings gibt es auch Entwarnung: Dieser Tag wird auch Wintersonnenwende genannt und läutet dem Umschwung an. Das heißt, dass die Tage immer länger werden.

Nicht überall ist es gleich

Logischerweise sind diese Daten nicht der Standard für alle Ortschaften in Deutschland. Der Sonnenaufgang und -untergang ist auch abhängig davon, wie die Stadt oder das Dorf liegt. Dennoch ist festzuhalten, dass ungefähr um diese Uhrzeiten, die oben aufgeführt wurden, die Sonne auf- und untergeht. Falls du dich schon einmal gefragt hast, woraus die Sonne besteht, dann haben wir auch hierfür eine Erklärung. Und hier kannst du nachlesen, wie alt die Sonne ist.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.