Science

Jeff Bezos fliegt in den Weltraum – und du kannst zuschauen

Mit seiner Rakete New Shepard fliegt Jeff Bezos nun selbst in den Weltraum.
Mit seiner Rakete New Shepard fliegt Jeff Bezos nun selbst in den Weltraum.
Foto: Blue Origin
Artikel von: Lennart Mühlenmeier
Der Amazon-Gründer fliegt mit seiner Rakete in den Weltraum. Seine Firma Blue Origin entwickelt seit 15 Jahren an dem Programm. In einer Woche kannst du live dabei zuschauen.

Jeff Bezos erfüllt sich seinen Traum, mit seiner eigenen Rakete in das All zu fliegen. Am 20. Juli soll es für 11 Minuten über die Kármán-Linie gehen. Diese Grenze trennt die Erdatmosphäre vom Weltraum und liegt 100 Kilometer von der Erde entfernt. Wir zeigen, wie du dem Livestream über die erste bemannte Expedition von Blue Origin zuschauen kannst.

Milliardär Jeff Bezos: Das ist der Amazon Gründer
Milliardär Jeff Bezos: Das ist der Amazon Gründer

Rakete von der Erde aus zuschauen

Kommenden Mittwoch um 15 Uhr (Europäische Sommerzeit) startet die Rakete New Shepard im US-amerikanischen Texas laut einer Pressemitteilung ihren Weg in den Weltraum. Auf der Seite von Blue Origin gibt es schon jetzt eine Ankündigung, dass du dort der 16. Mission zuschauen kannst, wenn es soweit ist. Zudem will Blue Origin auf Twitter alle Details live verkünden.

Der Flug dauert 11 Minuten und laut Space.com (zur Seite) soll es zwei Stunden zuvor bereits ein Vorprogramm mit Informationen über das Programm geben. Ab 2025 soll die Fahrt noch zügiger gehen. Das Team von Blue Origin arbeitet an einem noch schnelleren Antrieb. Durch die Konkurrenz mit Richard Branson von Virgin Galactic und Elon Musk von Tesla nimmt der von vielen ersehnte Weltraumtourimus schnell an Fahrt auf.

Die Entwicklung der Rakete dauerte 16 Jahre. Wenn es nach dem Amazon-Chef geht, soll in Zukunft jede:r ein Ticket ins All ersteigern können und den Weltraum erkunden können. Zuvor lösten die Pläne des Milliardärs bei vielen Menschen Irritationen aus: Zehntausende forderten von dem Amazon-Gründer mit einer Petition, dass er nach seiner Expedition nicht mehr zurück auf die Erde dürfte.

Quellen: Blue Origin, Space.com

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de