Science

Welche Farbe hat eigentlich das Universum?

Welche Farben herrschen überhaupt im Universum? (Symbolbild)
Welche Farben herrschen überhaupt im Universum? (Symbolbild)
Foto: Getty Images/Science Photo Library - MARK GARLICK.
Artikel von: Isa Kabakci
Hat das Universum überhaupt eine Farbe oder ist es einfach nur schwarz? Auf diese Frage gehen wir nachfolgend ein und erklären es dir.

Unsere Welt ist voller Farben. Schaust du nach oben, siehst du einen blauen Himmel. Bist du im Wald, dann dominieren die Farben grün und braun. Doch wie sieht es eigentlich außerhalb unserer Erde aus? Welche Farben gibt es in den Weiten des Universums? Vorweg: Es hat etwas mit Kaffee zu tun.

Milchstraße - Die wichtigsten Fakten zu unserer Galaxie
Milchstraße - Die wichtigsten Fakten zu unserer Galaxie

Die Farbe des Universums: Das ist der Stand

Wer an das Universum denkt, hat meist eine Farbe im Kopf: schwarz. Doch tatsächlich ist das Weltall nicht dunkel, zumal schwarz auch gar keine Farbe ist. Denn hierbei handelt es sich schlicht um die Abwesenheit von Licht. Und das ist auch der entscheidende Punkt.

Bereits 2002 wurde an diesem Phänomen geforscht. Dabei stellten sich die zwei Wissenschaftler Ivan Baldry und Karl Glazebrook die Frage, welche Farbe das Universum eigentlich hat. Hierzu haben sie auch ein Paper veröffentlicht, das im Astrophysical Journal publiziert wurde. Hier stellen die beiden unter anderem auch klar: Farbe ist das Ergebnis von sichtbarem Licht, das im gesamten Universum von Sternen und Galaxien erzeugt wird. Und eines wurde dadurch ebenfalls bewiesen: Das Universum ist nicht schwarz.

So untersuchten die Forschenden die Farbe

Im Rahmen ihrer Forschung (2dF Galaxy Redshift Survey) untersuchten die Wissenschaftler die sichtbaren Spektren von rund 200.000 Galaxien. Bei einem kosmischen Spektrum handelt es sich um elektromagnetische Strahlung, die von Sternen und Galaxien in Form von Wellen gesendet wird. Hierzu gehören unter anderem Gammastrahlen, Röntgenstrahlen, ultraviolettes Licht, sichtbares Licht, Infrarotstrahlung, Mikrowellen und Radiowellen. Die meisten von ihnen sind für uns nicht sichtbar, weswegen wir die Farbe der Sterne hier auf der Erde auch verfälscht sehen.

Das sichtbare Licht macht aber nur einen kleinen Bruchteil des Spektrums aus. Je nach Wellenlänge ändert sich auch die Farbe. Längere erscheinen eher rot und orange, kürzere hingegen in einem Blau- und Violettton. Das ist auch der Grund, weshalb der Himmel blau ist.

Das ist die Farbe des Universums

Es wurden also rund 200.000 Galaxien unter die Lupe genommen. Hier wurden alle einzelnen sichtbaren Lichtspektren aufgezeichnet. Durch die Kombination dieser Beobachtungen waren die Forschenden zudem in der Lage ein sichtbares Lichtspektrum des beobachtbaren Universums zu erstellen, welches als kosmisches Spektrum genannt wird.

Mithilfe eines Computerprogramms wandelten sie die Farbe des Universums in eine für Menschen sichtbare Kolorierung um. Herausgekommen ist dabei ein beiger Ton, der auch "Cosmic Latte" genannt wird, da dieser dem Farbton des Milchschaums eines Latte Macchiato ähnelt. Auf dem YouTube-Channel von ThroughtCatalyst gibt es zu diesem Thema ein durchaus hilfreiches Video:

YouTube-Video: Farbe des Universums

Quellen: The Astrophysical Journal, YouTube.de/ThroughtCatalyst

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de