Erst im Februar 2021 landete die NASA den Mars-Rover auf der Oberfläche des roten Planeten. Doch jetzt schon hat „Percy“ eine auch für die Forschenden überraschende Entdeckung gemacht. So soll einst Lava am Standort eines alten Sees, dem Jezero-Krater, auf dem Mars geflossen sein. Auch organische Spuren an Gestein konnte nachgewiesen werden.

NASAs Mars-Rover: Vulkanische Aktivität gefunden

Die jüngsten Aufzeichnungen des Mars-Rovers deuten an, dass das kürzlich vom Fahrzeug untersuchte Gestein durch vulkanische Lavaflüsse geformt wurde – eine Erkenntnis, die selbst für die an der Mission beteiligten Wissenschaftler:innen „völlig unerwartet“ war, wie CNN berichtet. Bisher gingen sie davon aus, dass die von Perseverance fotografierten geschichteten Felsen Sedimente seien.

Zudem sollen die bisher vom Mars-Rover der NASA gesammelten Steinproben mehrere Male mit Wasser interagiert haben, und einige enthielten sogar organische Moleküle, heißt es. Für die Forschenden bedeuten derartige Erkenntnisse eine neue Möglichkeit, eine akkurate Abfolge der Ereignisse im Jezero-Krater zu ermitteln. Schon seit Jahren zweifeln Expert:innen den sedimentären Charakter des dortigen Gesteins an.

NASA-Forscher:innen freuen sich über Fund

„Ich war dabei zu verzweifeln, ob wir jemals die Antwort finden würden.“

Ken Farley, am Perseverance-Projekt beteiligter Wissenschaftler

Dem kamen die NASA-Forschenden schließlich näher, als der Mars-Rover begann, die Oberfläche der Steine wegzukratzen. Die Kristalle im Inneren enthüllten dann den „schlagenden Beweis“, erklärt Farley. Das entdeckte Olivin sowie das darum gelagerte Pyroxen deuten beide darauf hin, dass das Gestein durch vulkanischen Lavafluss entstanden ist.

Das NASA-Team will jetzt herausfinden, ob die Steine, die Olivin enthalten, durch einen abkühlenden See an Lava entstanden sind oder ob ihr Ursprung eine Lavakammer unter der Oberfläche ist, die später durch Erosion zum Vorschein kam.

Quellen: CNN

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.