Die Kernfusion wird anders als die bisherige Kernspaltung in Atomkraftwerken als sichere Methode gehandelt, unseren Energiebedarf weltweit zu sichern. Es gibt mehrere theoretische Konzepte, welche Bedingungen für eine erfolgreiche Fusion erfüllt werden müssen. Eine davon arbeitet mit winzigen Lasern und ahmt den Fusionsprozess der Sonne nach. Ein Start-Up aus Deutschland will diese Vision zur Realität machen.

Kernfusion mit kleinen Lasern: So funktioniert es

Hinter dem sperrigen Begriff „laser-induzierte Trägheitsfusion“ steckt das, was sich das Start-Up Marvel Fusion aus Bayern nun in der Praxis anschauen will. Ziel ist die Kernfusion zwischen Wasserstoff-Protonen und Bor-Isotopen. Als Ergebnis erhofft man sich positiv geladene Heliumteilchen. Um das zu ermöglichen werden kleine Laser kurz aber intensiv auf die Wasserstoff-Protonen mit Bor-Isotopen gerichtet, um den Fusionsprozess in Gang zu setzen. Die Wissenschaftler*innen von Marvel Fusion erklären:

„Um einen ausreichenden Maßstab für den kommerziellen Betrieb zu erreichen, müssen Brennstoffpellets mehrmals pro Sekunde bestrahlt und gezündet werden.“

Marvel Fusion

An dieser Stelle kommt die Ludwig-Maximilians-Universität aus München ins Spiel. Sie verfügen über einen Laser mit entsprechender Power. Die Forschenden können ihn verwenden und so den theoretischen Aufbau in die Praxis umsetzen. Parallel hat sich Bayern dazu entschieden, den Laser mit 2,5 Millionen Euro zu bezuschussen, was der Idee der Kernfusion indirekten Auftrieb gibt, wie der Spiegel erklärt.

Die Sonne nachahmen

Bei dieser Kernfusion sollen die Fusionsprozesse der Sonne nachgeahmt werden. Dort passiert etwas Ähnliches jede Sekunde, was sie bei Temperaturen bis zu 15 Millionen Grad Celsius hält.

Binnen der nächsten zehn Jahre möchte Marvel Fusion mit ihrer Forschung einen praktischen Durchbruch erreicht haben, sodass künftige Kernkraftwerke mit entsprechenden Lasern arbeiten. Doch derweil werden auch weitere Methoden erforscht. In diesem Jahr machten Wissenschaftler*innen einen überraschenden Fund in unserer Atmosphäre, der eine ganz andere Form der Kernfusion ermöglicht. Falls du genau wissen willst, was eigentlich bei der Kernfusion passiert, lies unseren separaten Artikel zum Thema.

Quellen: Marvel Fusion, Spiegel

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.