Wie stellst du dir einen Meteoriteneinschlag auf dem Mars vor? Das Weltraumgestein kommt immerhin rasend schnell durch die Atmosphäre und kracht anschließend auf dem roten Planeten ein. Ein lautes Donnern sollte infolgedessen zu hören sein, oder? Die Mars-Sonde InSight hat etwas anderes aufgezeichnet.

Geräusche auf dem Mars: So klingt ein Meteoriteneinschlag

Am 5. September diesen Jahres kratzte ein Meteorit die Atmosphäre des Mars und verursachte dabei eine heftige Schockwelle auf dem roten Planeten. Im Anschluss zerschlug der Stein in drei Teile. Die NASA-Sonde InSight zeichnete das Phänomen mit Bildern und sogar Ton auf.

Dabei handelt es sich um das erste Mal, dass wir die Geräusche eines solchen Ereignisses auf einem anderen Planeten zu hören bekommen. Doch anstelle eines lauten Dröhnens klingt es eher so als würde ein Stein ins Wasser plumpsen. Willst du dich selbst davon überzeugen? Das NASA Jet Propulsion Laboratory hat die Aufnahmen auf YouTube geteilt.

Wieso hören wir kein lautes Donnern?

Zudem erklären die Forschenden wie der erstaunliche Effekt zustande kommt: „Das hängt mit einem speziellen Effekt der Atmosphäre zusammen, den wir auch in Wüstengebieten auf der Erde beobachten können“.

Über den Tag staut sich Hitze in der Atmosphäre des roten Planeten an. Dadurch bewegen sich die Schallwellen unterschiedlich schnell. Tiefere Töne kommen früher als höhere an. Hätte sich InSight näher an der Einschlagsstelle befunden, hätten wir auch ein erwartetes Krachen gehört. Da die Mars-Sonde jedoch in sicherer Entfernung das Phänomen aufzeichnete, kamen die Bassgeräusche vor den anderen Schallwellen an. Die Folge ist das „Blop“.

Quelle: YouTube / NASA Jet Propulsion Laboratory

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.