Veröffentlicht inScience

Mond: Ungewöhnliche Formation unter der Oberfläche – Forscher haben sowas noch nie gesehen

Eine der Vertiefungen auf dem Erdtrabenten erregt besondere Aufmerksamkeit. Für die zukünftige Raumfahrt könnte sie eine große Rolle spielen.

Mond-Oberfläche mit Kratern
Auf dem Mond gibt es eine Grube, die für die NASA besonders wertvoll sein könnte. © RareStock - stock.adobe.com

Krater und Vertiefungen auf der Oberfläche sind das charakteristische Merkmal des Mondes. Viele der Formationen untersuchten Forschende mit Hilfe der Daten, die NASAs Lunar Reconnaissance Orbiter in den vergangenen elf Jahren zusammen getragen hat. Womöglich mit Erfolg. Denn eines der Löcher soll Potenzial haben, Astronauten vor den extremen Temperaturen zu schützen.

Mond: „Einladende“ Grube gibt nicht nur NASA Hoffnung

Wie Forschende in einer im Juli 2022 veröffentlichten Studie erklären, gibt es eine Vertiefung, die thermal „einladender ist als alles andere auf dem Mond“. Das im Mare Tranquillitatis genannten Gebiet gelegene Loch bietet demnach eine stetige Temperatur rund um 17 Grad Celsius (63 Grad Fahrenheit). Und zwar überall dort, wo die Sonne nicht direkt hin scheint.

Die Wissenschaftler*innen hoffen darauf, dass sich dahinter eine Höhle verbirgt. Durch bisherige Beobachtungen ließ sich deren Existenz noch nicht ermitteln.

Gäbe es eine, würde diese im Verlauf eines Mondtages und in ihrer gesamten Länge eine nur um ein Grad variierende Temperatur aufweisen, heißt es in dem Bericht weiter. Wichtig wäre eine solche Entdeckung für künftige Stationen auf dem Mond.

„(…) derartige Merkmale würde die Tür für zukünftige Erkundungen und Besiedlungen des Mondes öffnen: sie könnten Unterschlupf vor dramatischen Temperaturschwankungen bieten, die in anderen Bereichen der Mondoberfläche auftreten.“

Geophysical Research Letters: „Thermal and Illumination Environments of Lunar Pits and Caves: Models and Observations From the Diviner Lunar Radiometer Experiment“ (2022)

NASAs Mondpläne

Im Rahmen der aktuellen Artemis-Missionen plant die NASA, mit Menschen auf den Mond zurück zu kehren. Ein Ziel ist es dabei auch, die erste „Langzeit-Präsenz“ auf dem Erdtrabanten zu errichten. Die Ergebnisse dieser Forschungen sollen später dazu beitragen, Menschen zum Mars zu schicken.

Die künftigen Mond-Missionen der NASA stehen bereits. Auch in diesem Jahr und den kommenden gibt es konkrete Pläne.

Quellen: NASA, Geophysical Research Letters: „Thermal and Illumination Environments of Lunar Pits and Caves: Models and Observations From the Diviner Lunar Radiometer Experiment“ (2022)

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.