Veröffentlicht inScience

Mars-Rover verliert Begleiter: NASA teilt „Bild, das uns die traurige Nachricht überbrachte“

Lange Zeit trug der Mars-Rover einen Stein in seinem Rad mit. Nun hat dieser Perseverance ein für allemal verlassen.

Mars Rover

Mars 2020: Die Suche nach Leben auf dem Roten Planeten

Die fünfte Mars-Rover- und erste Helikopter-Mission der NASA untersucht seit 2021 die Oberfläche und Atmosphäre unseres planetaren Nachbarn.

Für den Mars-Rover Perseverance geht eine Ära zu Ende: Er verabschiedet sich von seinem geliebten Stein, den er über ein Jahr lang mit sich herumgetragen hat. Der Stein, der irgendwie im linken Vorderrad des Rovers gelandet war, war 427 Sols (Marstage) lang ein ständiger Begleiter des Rovers.

Mars-Rover nun ohne Stein

Laut Dr. Gwénaël Caravaca, der mit dem SuperCam-Instrument des Rovers arbeitet, hat das Team jedoch über Nacht auf dem neuesten Hazcam-Bild festgestellt, dass der Felsen verloren gegangen ist.

Der Verlust des Felsens ist zwar ein trauriger Moment für das Team, das hinter der Mission des Rovers steht, aber er bietet Perseverance auch die Möglichkeit, einen neuen Felsen zu finden. Da der Mars-Rover mehr als zehn Kilometer zurückgelegt hat, seit er den ursprünglichen Stein aufgesammelt hat, ist es wahrscheinlich, dass sich einer der zahllosen Brocken auf der Oberfläche ins Rad verirren wird.

„Abschied von ‚Felsenfreund'“, schrieb Caravaca. „In der letzten Hazcam haben wir festgestellt, dass wir unseren Lieblingsstein im linken Vorderrad von Persevere verloren haben.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Keine Schäden geblieben

Die Rover-Ingenieure haben erklärt, dass Steine in die Räder geraten können, wenn der Rover Hänge überquert oder über loses Gelände fährt und das Gewicht des Rovers Steine in Stücke bricht. Trotzdem hat die NASA bestätigt, dass der ursprüngliche Felsen dem Rover keinen Schaden zugefügt hat. Aber sein klapperndes und knirschendes Geräusch sei manchmal lästig gewesen.

Quelle: Twitter/@GCC_Mars; NASA

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.