Veröffentlicht inScience

Mars: In dieser Hinsicht verändert er sich – Forscher haben noch keine Erklärung

Bei der Auswertung zahlreicher Daten zum Mars ist man auf eine spannende Entdeckung gestoßen. Der Planet verändert sich jedes Jahr ein kleines bisschen mehr.

Foto des Mars.
u00a9 Vadimsadovski - stock.adobe.com

Sonnensystem: Die 8 Planeten im Überblick

Damals benannte man die acht Planeten unseres Sonnensystem noch „wandernden Sterne“: Heute trägt jeder der Planeten einen eigenen Namen.

Allgemein bekannt ist, dass Planeten in der Regel auf einer Umlaufbahn ihren Stern umkreisen, während sie sich gleichzeitig permanent um ihre eigene Achse drehen. Das gilt für die Erde wie auch für den Mars. Doch neue Analysen zeigen, dass sich bei Letzterem ständig etwas verändert, wenn auch nur langsam. Forscher tappen derzeit noch im Dunkeln, was die Ursache dafür sein könnte.

Mars: Rotation um eigene Achse wird immer schneller

Wie New Atlas schreibt, ist ein Tag auf dem Mars fast genauso lang wie auf der Erde. Auf dem roten Planeten geht er etwa 37 Minuten länger, doch das scheint sich neuesten Erkenntnissen der NASA zufolge langfristig zu ändern. Denn eine neue Studie belegt anhand gesammelter Daten, dass sich die Rotation des Mars jedes Jahr beschleunigt.

Dies geschieht zwar in nur extrem winzigem Ausmaß, das allerdings kontinuierlich: Jedes Jahr soll sich der Marstag um einige Bruchteile einer Millisekunde verkürzen.

Auch spannend: Der rote Planet fasziniert seit jeher die Menschen. Wir haben deshalb sieben Fakten zum Mars gesammelt, die du vielleicht noch nicht kanntest.

Ursache für Mars-Beschleunigung unbekannt

Möglich wurde diese neue Entdeckung durch zahlreiche Daten, die die mittlerweile deaktivierte InSight-Sonde vom Mars aus an die Erde geschickt hatte. Diese sollte eigentlich das Innere des Himmelskörpers erforschen, doch ihre Antennen kommunizierten permanent mit dem Deep Space Netzwerk der NASA auf der Erde. Durch Veränderungen in den Längen der gesendeten Radiowellen konnte man Rückschlüsse auf die Rotation des Mars schließen.

Warum sich der Planet immer schneller dreht, bleibt aber noch ein Geheimnis. Die Monde sollen als Einflussfaktor viel zu klein sein, anders als der Erdenmond, der auf unseren blauen Planeten einen erheblichen Einfluss ausübt. Stattdessen glaubt man, dass es sich vielleicht um sich bewegende Eismassen an den Polarkappen handelt.

Auch Landmassen, die lange Zeit unter Gletschern bedeckt waren, könnten neu hochkommen. Die Veränderung der allgemeinen Planetenmasse kann für die Beschleunigung sorgen – ähnlich wie beim Eiskunstlauf, wenn sich jemand erst mit ausgestreckten Armen um die eigene Achse dreht, dann die Arme aber einzieht, wie die NASA erklärt.

Quellen: NASA, New Atlas, „Spin state and deep interior structure of Mars from InSight radio tracking“ (Natur 2023)

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.