Streaming 

Kurios: Wenn Brad Pitt in einem Film mehr als 200 Kalorien isst, ist der Film oft erfolgreicher

Mo, 08.07.2019, 15.55 Uhr

Jetzt im Kino und TV: Die Trailer zu den aktuellsten Serien & Filmen

Beschreibung anzeigen
Brad Pitt erlebt ein starkes Jahr. Nach “Once Upon a Time in Hollywood” startet er mit dem Space-Film “Ad Astra” ins All. Kurios: Wenn er in einem Film viel isst, dann werden sie Hits.

Brad Pitt blickt auf eine lange und aufregende Karriere zurück. 2019 schwingt er sich wieder zu neuen Höhen auf. Es wird bereits gemunkelt, dass er für seine Rolle als cooler Stuntman in Quentin Tarantinos Kassen-Hit “Once Upon a Time in Hollywood” einen Oscar als bester Nebendarsteller gewinnen wird. Und am 19. September startet sein Space-Film “Ad Astra” in den deutschen Kinos. Kurios: Wenn Pitt in einem Film viel isst, dann werden die Filme Hits.

Warum ist Brad Pitt in seinen Filmen immer am Essen?

Brad Pitt begann seine Karriere als Filmschauspieler in den späten 1980er Jahren und hat viele verschiedene Etappen absolviert. Der Kinostar mit den markanten Gesichtszügen und dem prominenten Sixpack-Bauch war von Anfang an bemüht, schwierige Charakterrollen für sich zu erkämpfen. Darum war sein allmählicher Wechsel von Filmen als romantischer Held hin zu mehr tiefgründigen Parts ein organischer. Kurios dabei: seine Figuren essen ständig.

Video: Once Upon a Time in Hollywood Trailer

Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: Brad Pitt ist in vielen seiner Filme oft am Kauen und das mit einer großen Inbrunst. Aber warum sind seine Figuren ständig am Essen? Das hat viele mögliche Erklärungen.

Das sagt Brad Pitt dazu, warum er so viel in Filmen isst

Zunächst einmal trägt es zur Authentizität seiner Figuren bei, dass sie oft beim Essen sind. Schließlich spielt er normale Menschen, die sich nun mal ernähren müssen, um zu überleben. Das macht die Figuren, die Brad Pitt spielt, auch ohne großen Aufwand lebensnaher und leichter nachvollziehbar. So kann sich jeder Kinozuschauer mit einem unmöglich schönen Menschen wie Brad Pitt gleich identifizieren, sobald er zu Erdnussbutter, zu Pommes oder anderen Sachen greift.

Video: 15 Minutes of Brad Pitt Eating

Der wahre Grund für sein ständiges Essen in Filmen ist aber laut Brad Pitt selbst, dass er sich als sogenannter “grazer” versteht. Das sind Menschen, die einen solchen Heißhunger haben, dass sie Lebensmittel direkt im Laden konsumieren, weil sie nicht warten können, damit heimzugehen. Sie brauchen immer eine Beschäftigung und Essen ist die beste, die sie kennen.

Wenn Brad Pitt in seinen Filmen isst, dann sind sie erfolgreicher

Der Reddit User LundgrensFrontKick ging dem Phänomen statistisch nach und kam auf das Ergebnis, dass wenn Brad Pitt mehr als geschätzt 200 Kalorien aufnimmt in einem Film, dass dieser in der Regel ein besseres Kritiker-Scoring auf RottenTomatoes hat und auch in den Kinos besser läuft. Ob das nur ein Zufall ist, sei mal dahingestellt. Kurios ist das allemal.

Mehr Details zu dem Phänomen erfährst du hier. Brad Pitt hat in einem der besten Science-Fiction-Filme auf Amazon Prime Video, einem der besten Katastrophenfilme auf Netflix und den vielleicht besten Film mit einer überraschenden Wendung mitgespielt.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen