Streaming 

Anime-Streaming: Bei Wakanim hast du folgende Kosten

Diese Wakanim-Kosten musst du du stemmen.
Diese Wakanim-Kosten musst du du stemmen.
Foto: iStock/AleksandarGeorgiev
Für Anime-Liebhaber könnte das interessant werden. Wir zeigen dir, was du bei Wakanim für Kosten hast und welche Abo-Angebote es gibt.

Kennst du schon schon Wakanim oder noch nie davon gehört? Den Insidern wird der Name wohl was sagen, aber falls du nur Netflix schaust, dann eher nicht. Bei Wakanim handelt es sich um eine französische Streaming-Plattform, die sich auf Animes spezialisiert hat. Aber wie ist das denn mit einem Abo? Wir sagen dir, was du bei Wakanim für Kosten hast.

Für Wakanim gelten diese Kosten

Seit 2009 gibt es mittlerweile Wakanim. Die Video-on-Demand-Plattform ist in fast ganz Europa empfangbar, aber auch in kleineren, hauptsächlich französischsprachigen, Teilen Nordafrikas. Wie bereits erwähnt, kannst du bei diesem Anbieter Animes anschauen. Wie sieht's mit den Preisen aus? Das sind die Wakanim-Kosten:

Es gibt mehrere Angebote bei Wakanim, die du abschließen kannst. Beginnen wir aber mit der Gratis-Version.

Der französische Streaming-Dienst ist grundsätzlich kostenlos. Alles was du tun musst, ist dich auf der Website zu registrieren. Anschließend hast du Zugriff auf über 700 Folgen von verschiedenen Anime-Serien. Die neuesten Episoden kannst du erst eine Woche nach der offiziellen Ausstrahlung streamen. Ärgerlich ist hier aber, dass die kostenlose Version Werbung enthält und du die Folgen nicht in HD-Qualität anschauen kannst. Für Teilzeit-Streamer ist das jedoch völlig ausreichend.

So viel zahlst du für ein VIP-Abo

Wenn dir das Gratis-Abo zu wenig ist und du noch mehr streamen möchtest, gibt es auch ein anderes Angebot: Das VIP-Abonnement. Bei Wakanim sind die Kosten aber nicht allzu hoch. Es gibt drei verschiedene Möglichkeit so einen Vertrag abzuschließen, was du ebenfalls über die Website tun kannst.

Monatlich kostet dich so ein Bezahlabo lediglich fünf Euro. Wenn du dich für ein dreimonatiges Abo entscheidest, kostet dich Wakanim 13,99 Euro. Die nächste Option ist dann nur ein jährliches Abonnement. Das beläuft sich auf 49,99 Euro. Doch lohnt sich das auch?

Für Anime-Fans und Interessierte absolut. Du kannst dir die Simulcasts direkt nach dem japanischen Release anschauen. Zudem hast du Zugriff auf exklusive Wakanim-Apps und die neuesten Simulcasts. Des Weiteren gibt's alles in Full-HD und nebenbei ist das Ganze werbeifrei. Obendrauf gibt es ein 14-tätiges Gratis-Abo nach deiner Registirierung.

Bei Wakanim sind die Kosten also noch erschwinglich. Außerdem wird der Unterschied zwischen der kostenlosen und VIP-Version schnell deutlich.

Fazit: Für Anime-Interessierte ist es lohnenswert

Die Wakanim-Kosten halten sich grundsätzlich im Rahmen. Jedoch gibt es hier einiges zu bemängeln. Die Gratis-Version ist in ihrem Umfang stark limitiert, auch wenn du über 700 Folgen anschauen kannst. Auch die Bildqualität ist nicht optimal und die Werbungen können einen gewaltig nerven.

Ein VIP-Abo bietet dir da deutlich mehr. Einziger Kritikpunkt ist, dass man lediglich nur zwischen drei Abo-Modellen (ein, zwei oder zwölf Monate) entscheiden kann. Doch für Anime-Fans ist Wakanim eine super Alternative, die auch nicht allzu teuer ist.

Die Wakanim-Kosten sollten nun geklärt sein. Nun musst du entscheiden, ob sich das für dich lohnt. Falls du auf deinem TV Animes anschauen willst: So klappt es ohne Kabel. Und so bringst du deinen Smart TV wieder auf Vordermann.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen