Veröffentlicht inApps

WhatsApp: So teilst Du Deinen Live-Standort mit Freunden

Mit einem Live-Standort bei WhatsApp kannst du deinen Kontakten deinen aktuellen Aufenthaltsort ganz einfach mitteilen. Erfahre jetzt, wie du das anstellst.

Mann teilt WhatsApp-Live-Standort
Dank des WhatsApp-Live-Standorts kannst du deinem Kontakt immer mitteilen, wo du dich genau befindest. © Maridav - stock.adobe.com

Du bist spät dran und deine Verabredung fragt, wo du bleibst? Für ungeduldige Leute kannst du auf WhatsApp einen Live-Standort teilen und der anderen Person somit live mitteilen, wo du dich gerade befindest. Wie das geht, erfährst du hier.

Standortfunktion auf WhatsApp: Live teilen oder einmalig senden

Wenn du deine Freunde über deinen Standort auf dem Laufenden halten willst, kannst du ihnen deinen Live-Standort über WhatsApp senden. Dieser zeigt deine Bewegung für einen gewissen Zeitraum in Echtzeit an. Wir zeigen dir, wie du deinen Aufenthaltsort live teilen, oder deinen Standort nur einmalig versenden kannst.

So teilst du deinen Live-Standort

Der Live-Standort zeigt deinen Kontakten nicht nur, wo du dich zum Zeitpunkt des Versendens befunden hast: Ihnen wird dein aktueller Standort für einen gewissen Zeitraum auch in Echtzeit angezeigt. Das ist besonders dann praktisch, wenn du gerade in Bewegung bist. So teilst du deinen Live-Standort auf WhatsApp:

  1. Öffne auf WhatsApp den entsprechenden Einzel- oder Gruppenchat. Tippe anschließend auf das kleine Plussymbol und dann auf „Standort“.
  2. Willst du deinen Live-Standort teilen, tippst du einfach auf „Live-Standort teilen“.
  3. Wähle anschließend den Zeitraum aus, in dem dein Standort live übertragen werden soll: Zur Auswahl stehen acht Stunden, eine Stunde oder 15 Minuten.
  4. (Optional): Solltest du WhatsApp noch nicht den Zugriff auf deinen Standort erlaubt haben, musst du dies nun mit einem Tipp auf „Einstellungen“ ändern.
  5. Wenn du die Live-Übertragung vor Ablauf des ausgewählten Zeitraums abbrechen willst, klicke einfach auf „Teilen beenden“ unter dem Standortfenster.

Achtung: Wenn du deinen Standort lange teilst, zum Beispiel mit der Acht-Stunden-Funktion, könnte das nicht nur Akkuladung, sondern auch ordentlich Datenvolumen rauben.

Live-Standort auf WhatsApp teilen: Praktisch, aber nicht ohne Haken

Die Live-Standort-Option ist sehr praktisch, gerade wenn man sich auf Veranstaltungen finden möchte: Der Empfänger kann nämlich auch sich selbst auf der Karte sehen und so schauen, wie er am schnellsten zu dir gelangen kann.

Es gibt jedoch neben dem Daten- und Akkuverbrauch noch einen weiteren Haken: Wer seinen Live-Standort senden möchte muss zustimmen, dass WhatsApp den Standort immer mitverfolgen darf. Auch wenn die App nicht genutzt wird. Diese Einwilligung kann man jedoch auch nach Beenden des Teilens wieder zurücknehmen.

Hinweis: WhatsApp stand bereits mehrfach aufgrund von Verstößen gegen Datenschutzverordnungen vor diversen Gerichten. Möchtest du also deine privaten Daten nicht oder nur ungern weitergeben, solltest du dir die Nutzung des Messengers genau überlegen. Suchst du nach WhatsApp-Alternativen, haben wir dir eine Liste zusammengestellt.

Standort einmalig senden

Du hast kaum noch Akku, das Datenvolumen wird knapp oder du bleibst ohnehin an Ort und Stelle? Dann nutze doch lieber die normale Standort-Funktion auf WhatsApp.

Dazu kannst du genau so verfahren wie vorhin beschrieben. Beim Auswählen der Standort-Option wählst du dann einfach entweder einen der vorgeschlagenen Orte in deiner Nähe oder die Funktion „aktuellen Standort senden“.

Mit unserer Anleitung zum WhatsApp-Live-Standort und dem einmaligen Senden deiner Aufenthaltsortes kannst du Freunden und Familie jederzeit mitteilen, wo du dich gerade befindest. Doch wusstest du, dass du andere auch mit einem Fake-Standort in die Irre führen kannst? Wir zeigen, wie.

Quelle: WhatsApp, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.