Apps 

Coronavirus: Neue App zeigt Infizierte in der Nähe

Coronavirus verbreitet sich weiter rasend schnell
Di, 21.01.2020, 10.56 Uhr

Coronavirus verbreitet sich weiter rasend schnell

Beschreibung anzeigen
Um das Coronavirus und seine Ausbreitung im Auge zu behalten, wurde eine App entwickelt, die die persönliche Nähe zu Infizierten anzeigt.

Die chinesische Regierung hat eine App entwickelt, die ihrem Nutzer verrät, ob sich Träger des Coronavirus in ihrer Nähe befanden. Dazu zählen Personen, die bestätigt infiziert sind oder unter Verdacht stehen, das Virus zu haben.

App für Coronavirus: In Deutschland nicht denkbar

Dass die Regierung in China eine solche Maßnahme ausführen kann, ist nur durch die starke Überwachung ihrer Bürger möglich. Undenkbar wäre es dementsprechend, durch eine solche App vermeintliche Träger des Coronavirus auch in Deutschland zu beobachten.

Der BBC zufolge entstand die Anwendung aus einer Kooperation von Regierungsbehörden und der China Electronics Technology Group Corporation. Hat sich ein User mit einer Telefonnummer angemeldet, wird er aufgefordert, seinen Namen und seine ID-Nummer anzugeben.

So definiert sich "enger Kontakt" mit dem Coronavirus

Basierend auf Daten über bekannte und vermeintliche Träger des Coronavirus – in Deutschland wären dies bislang 16 infizierte Personen – überprüft die App deren Standorthistorie, um zu prüfen, ob der Nutzer sich selbst zur gleichen Zeit an jenen Orten befunden hat.

  • Ein "enger Kontakt" wird dann auf drei Arten kategorisiert:
  • Personen, die eng zusammen arbeiten, einen Klassenraum teilen oder im selben Haus wohnen
  • Medizinisches Personal, Familienmitglieder oder andere Personen, die engen Kontakt mit Patienten und ihren Pflegern hatten
  • Passagier und Crew, die sich zusammen mit einer infizierten Person in Flugzeugen, Zügen oder anderen Transportmitteln befanden

Während es undenkbar wäre, das Coronavirus in Deutschland auf diese Weise im Auge zu behalten, soll sich die Kritik zur Überwachung einem chinesischen Anwalt zufolge in Grenzen halten: "Aus chinesischer Perspektive ist dies ein sehr hilfreicher Dienst für die Bürger. Es ist ein sehr mächtiges Werkzeug, das die wirkliche Macht von Daten zeigt, wenn sie für gute Zwecke eingesetzt wird", wie die BBC zitiert.

Dass eine App dieser Art helfen kann, liegt auf der Hand. Immerhin könnte das Coronavirus auch in Deutschland ein böses Ende nehmen. Bist du besorgt, über die ersten Fälle von Coronavirus in Deutschland, achte auf die Symptome der Krankheit. Und auch wenn es bei uns keine App zur Überwachung gibt, zeigt dir eine digitale Karte, wie sich das Coronavirus ausbreitet.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen