Apps

Mark Zuckerberg bestätigt: 3 neue WhatsApp-Funktionen werden bald erscheinen

Mark Zuckerberg hat gemeinsam mit Will Cathcart im Interview über die nächsten Schritte für WhatsApp gesprochen
Mark Zuckerberg hat gemeinsam mit Will Cathcart im Interview über die nächsten Schritte für WhatsApp gesprochen
Foto: Abdulhamid Hosbas/Anadolu Agency/ Getty, Popular Logos [M] via Canva.com
In einem Interview haben Mark Zuckerberg und der WhatsApp-CEO Will Cathcart bestätigt, dass sich zurzeit drei neue Funktionen in der Entwicklung befinden und in Bälde erscheinen sollen.

Jetzt sprechen die CEOs höchstpersönlich: Mark Zuckerberg und Will Cathcart haben sich in einem Interview den Fragen von WhatsApp-Experte und Dataminer WABetainfo gestellt. Dabei sprachen sie auch über neue Funktionen für WhatsApp, die momentan im Fokus stehen und bald erscheinen sollen.

WhatsApp-Status blockieren: So funktioniert es
WhatsApp-Status blockieren: So funktioniert es

Mark Zuckerberg und Will Cathcart im Interview

WhatsApp hat in den letzten Wochen nicht unbedingt mit guter PR-Arbeit geglänzt, die Kontroverse um die neuen WhatsApp-AGB und mögliche Account-Löschungen gegen Nutzer:innen, die sie nicht akzeptieren, hatten einen medialen Shitstorm heraufbeschworen und dazu geführt, dass viele Nutzer:innen zu anderen Messenger-Alternativen abwanderten.

Jetzt haben die CEOs die Sache höchstpersönlich in die Hand genommen. Der WhatsApp-Chef Will Cathcart und Facebook-CEO Mark Zuckerberg stellten sich im Interview WABetainfo, eine der wichtigsten Expertenquellen für neue WhatsApp-Nachrichten und sprachen dabei vor allem über die nächsten Schritte für WhatsApp. Sie bestätigten, dass gleich drei neue Funktionen zurzeit im Fokus der Entwicklungen stehen und baldmöglichst erscheinen sollen.

Welche WhatsApp-Funktionen erwarten dich?

Die erste Funktion, an der zurzeit mit Hochdruck gearbeitet wird, sind die "verschwindenden Nachrichten" von WhatsApp. Mit dieser Funktion kannst du auswählen, dass die Nachrichten, die du mit deinen Kontakten austauscht, nur für 7 Tage lesbar sind, bevor sie automatisch gelöscht werden. Diese Funktion kannst du schon jetzt für deine Chats und Gruppen ausprobieren, bei neuen Unterhaltungen ist die Funktion jedoch standardmäßig ausgeschaltet.

Als zusätzliche Erweiterung soll auch der sogenannte "View Once"-Modus zu WhatsApp kommen. Dieser sorgt dafür, dass von dir versendete Videos und Bilder nur einmal angesehen werden können, bevor sie gelöscht werden.

Besonders interessant ist aber die lange ersehnte Multi-Device-Unterstützung. Sie macht es möglich, dass du WhatsApp nicht nur auf einem, sondern auf bis zu vier Geräten gleichzeitig verwenden kannst. Die Unterstützung für mehrere Geräte soll laut Mark Zuckerberg und Will Cathcart innerhalb der nächsten zwei Monate in die offene Betaphase starten.

Mehr zu WhatsApp und Mark Zuckerberg

Das sind jedoch nicht die einzigen Neuerungen, die sich bei WhatsApp anbahnen. Eine beliebte WhatsApp-Funktion wird bald verbessert werden, sodass du sie einfacher verwenden kannst. Der Facebook-Gründer steht zurzeit unter großem Druck, weil Apple neue Anti-Tracking-Maßnahmen eingeführt hat, die Facebook, WhatsApp und Instagram empfindlich treffen. Deswegen ist Mark Zuckerberg anscheinend auf dem Kriegspfad und will Apple "Schmerzen zufügen".

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de