Im September 2022 will Apple iOS 16 auf allen Geräten ausrollen und damit die neueste Version des hauseigenen Betriebssystems. Zu Recht dürfen alle Interessenten mit einer Vielzahl neuer Funktionen rechnen. Eine von ihnen soll es ermöglichen, noch mehr vorinstallierte Standard-Apps ganz einfach bei Bedarf zu löschen.

Mit iOS 16: 3 weitere Apps ganz einfach loswerden

Das berichtet jedenfalls 9to5Mac. Schon seit geraumer Zeit, genauer gesagt seit iOS 10, können Eigentümerinnen und Eigentümer von Apple-Geräten bereits vorinstallierte Apps bei Bedarf wieder loswerden. Für iOS 16 soll man die Auswahl der entsprechenden Anwendungen erweitern wollen.

Demnach soll es mit dem neuen Update möglich sein, die Uhr, „Wo ist?“ und Health zu deinstallieren. Diese gesellen sich zum Taschenrechner, Mail, Kalender, Musik, Notizen und Podcasts. Natürlich sind die Apps dann nicht für immer verloren, sondern können jederzeit wieder aus dem App Store zurückgeholt werden.

Vorinstallierte Apps löschen: Ist das überhaupt eine gute Idee?

Natürlich werden mit dem Löschen der Apps deren Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Besondere Beachtung solltest du von daher „Wo ist?“ schenken, denn mit der Deinstallation kannst du keine anderen iPhones mehr finden. Trotzdem wird dein Gerät weiterhin im Wo-ist-Netzwerk bleiben. Solltest du weitere Geräte mit deiner Apple-ID verknüpft haben, werden diese auch nicht verschwinden.

Konkrete Folgen durch das Entfernen von der Uhr und Health werden zwar nicht näher beschrieben, dürften aber auf der Hand liegen. Bei Health könnte es dadurch zu Schwierigkeiten im Zusammenspiel mit der Apple Watch kommen. Ohne Uhr sind Features wie Timer, Stoppuhr und andere Funktionen nicht mehr vorhanden.

Apple-Entscheidung womöglich wegen der EU

Warum Apple sich überhaupt dazu entschieden hat, ist nicht ganz eindeutig. Allerdings könnte die EU dabei eine Rolle spielen. Diese hat schon 2020 in Aussicht gestellt, dass sie die Installation von vordefinierten Apps verbieten könnte. Nun können Nutzerinnen und Nutzer einfach selbst entscheiden.

iOS 16 soll planmäßig im September diesen Jahres herauskommen und viele Neuerungen mitbringen. Einige iPhones werden aber ohne iOS16 auskommen müssen. Von der aktuellen iOS 16-Beta solltest du aber besser die Finger lassen.

Quelle: 9to5Mac

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.