Gruppenchats sind eine praktische Möglichkeit, schnell und unkompliziert mit mehreren Personen zu kommunizieren. Doch nicht nur kann es mitunter etwas unübersichtlich werden. Auch unliebsame Personen können sich bisweilen einschleichen. Ein kommendes WhatsApp-Update soll da aber schon bald Abhilfe schaffen.

Durch WhatsApp-Update: Neue Gruppenmitglieder manuell zulassen

Wie WABetaInfo berichtet, arbeitet man hinter den Kulissen an einem neuen WhatsApp-Update für Admins von Gruppenchats. Dank einer anderen Neuerung können diese auf bis zu 512 Mitgliederinnen und Mitglieder anwachsen. Da kann es schnell unübersichtlich werden.

Damit nicht wahllos Leute eintreten können, soll es schon bald möglich sein, den Beitritt manuell zu steuern. Diese neue Funktion wird vollkommen optional sein und kann demnach ein- und ausgeschaltet werden. Aktiviert können Gruppen-Admins alle Personen, die über einen Einladungslink beitreten wollen, zulassen oder auch nicht.

Neuer Bereich für Gruppen-Admins

Aber nicht nur das: In einem neuen Bereich sollen sie zusätzlich alle eingehenden Anfragen übersichtlich einsehen können. Klammheimlich werden Admins aber nicht agieren können, denn das Ein- und Ausschalten der Option wird im Gruppenchat-Verlauf kenntlich gemacht.

Wann das neue Feature erscheinen wird, ist noch nicht bekannt. Das wird aber nicht die einzige Neuerung für WhatsApp-Gruppen sein: So sollen zum Beispiel Admins auch in der Lage sein, Nachrichten in WhatsApp-Gruppen zu löschen. Falls du selbst eine verwaltest, solltest du außerdem dringend beachten, dass du in einer WhatsApp-Gruppe für Inhalte anderer mithaftest.

Quelle: WABetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.