Kaum jemand geht davon aus, dass sich ein Gigant wie Meta am Ende wirklich den Wünschen und Bedürfnissen seiner Nutzerschaft beugt, wenn es um die Weiterentwicklung der eigenen Produkte geht. Im Fall des WhatsApp-Onlinestatus sieht es allerdings so aus, als würden die jahrelangen Beschwerden jetzt Früchte tragen.

Neu bei WhatsApp: Onlinestatus lässt sich bald verbergen

Wie der Blog WABetaInfo berichtet, arbeitet WhatsApp an einem Onlinestatus-Update. Dadurch soll es möglich sein, diesen komplett zu verbergen. Bislang können Nutzer*innen lediglich das „Zuletzt online“-Feature deaktivieren, in dem sie „Niemand“ in den entsprechenden Einstellungen wählen.

  • Drei-Punkte-Menü oben rechts > Einstellungen > Account > Datenschutz > Zuletzt online

Eine kommende Aktualisierung soll nach jahrelanger Kritik und Bitten aus der Nutzerschaft eine Art Unsichtbarkeitsmodus mit sich bringen. In einem Screenshot zeigt WABetaInfo wie die neue Option für WhatsApps Onlinestatus aussehen wird. Zu sehen sind darauf die Auswahlmöglichkeiten „Für alle“ und „Wie bei Zuletzt online“.

Wählst du Letzteres aus, können weder deine Kontakte noch andere Nutzer*innen erkennen, ob du gerade online bist oder nicht. Gleichzeitig ist der Status der anderen für dich dann nicht mehr einsehbar.

Weitere aktuelle WhatsApp-News

Neben der positiven Neuerungen gibt es aktuell aber auch eine Warnung vor neuen Betrugsversuchen. Fremde ködern Nutzerinnen und Nutzer aktuell mit einer vermeintlichen WhatsApp-Nachricht von Vorgesetzten. Diese soll dich dazu bringen, Geld zu überweisen.

Quellen: WABetaInfo

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.