Veröffentlicht inApps

Android-Apps: Über 75 Anwendungen musst du sofort entfernen

Die harmlos wirkenden Android-Apps verzeichnen mehr als zehn Millionen Downloads. Doch sie haben auf deinem Smartphone nichts zu suchen. Es droht sonst Schaden zu nehmen.

Google Play Store
Fragwürdige Handy-Apps finden sich im Google Play Store. © Aleksei - stock.adobe.com

Es kursieren aktuell mehrere Android-Apps im Google Play Store, die dich bewusst in die Irre führen sollen. Anders als Anwendungen mit Malware entsteht hier das Risiko an anderer Stelle.

Android-Apps mit Verwechslungsgefahr

Dir wird sicher schon des Öfteren aufgefallen sein, dass du unter einem Suchbegriff im Google Play Store viele Android-Apps mit ähnlich klingenden Namen findest. Auch bei den über 75 Anwendungen, um die es nun geht, ist es nicht anders. Damit sollst du in die Irre geführt werden und eine Anwendung herunterladen, die nicht das hält, was sie verspricht. Unter anderem gehören diese Exemplare von deinem Smartphone verbannt:

  • Meet Camera
  • Ninja Assassin
  • Shoot Master
  • Find 5 Differences – New
  • One Line Drawing
  • Match 3 Tiles

Die vollständige Liste der betroffenen Android-Apps findest du in der Analyse der Sicherheitsforschenden (Tabelle am Ende der Seite).

Das ist an den Anwendungen so gefährlich

Die Experten und Expertinnen von HUMAN’s Satori Threat Intelligence & Research erklären in ihrer Analyse, dass diese Trittbrettfahrer-Apps gleich mehrere Nachteile für ihre User*innen bedeuten. Sie gehören zu der Poseidon-Angriffsfamilie, die erstmalig im Jahr 2019 durch betrügerische Werbeeinblendungen auffielen.

Die aktuelle Angriffswelle im Google Play Store nennen sie Scylla. Lädst du eine der Android-Apps mit Scylla-Code herunter, ist die Anwendung an sich erstmal komplett überladen mit Werbung. Doch die gewiefte Software schafft es ebenso komplett außerhalb der Anwendung plötzlich Werbung auf deinem Smartphone, etwa auf dem Startbildschirm, anzuzeigen.

Zudem spielt sogar Werbung, ohne dass du es siehst. Damit werden vor allem Unternehmen über den Tisch gezogen. Doch für dein Handy bedeutet das auch eine langsamere Perfomance sowie einen hohen Akku-Verbrauch. Daher sollte die Deinstallation der Android-Apps sofort erfolgen.

Auch wenn im Scylla-Code bisher keine Malware nachgewiesen werden konnte, empfehlen wir dir sicherheitshalber einen Virenscan vorzunehmen. Einige kostenlose Virenscanner für Android stellen wir dir hier vor.

Quelle: HUMAN’s Satori Threat Intelligence & Research

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.