Apple ist für viele Menschen ein Vorzeigeunternehmen, für das sie arbeiten möchten. Doch es ist wohl gar nicht so einfach, dort einen Job zu bekommen. Im Bewerbungsgespräch werden offenbar sehr knifflige Fragen gestellt.

Apples Fragen beim Bewerbungsgespräch

Auf Glassdoor, einer der weltweit größten Jobseiten, berichten einige User*innen unter anderem von Fragen, die sie bei Bewerbungsgesprächen beantworten mussten. Business Insider durchwühlte die Plattform auf Fragen bei Bewerbungsgesprächen von Apple. Ausgehend von dieser Recherche haben wir dir hier die zehn kniffligsten Fragen herausgesucht. Wie viele von ihnen könntest du beantworten?

Wie viele kannst du lösen?

Die Fähigkeit geschickt zu schätzen, mathematisches Wissen sowie Logik wird bei Apple offenbar ziemlich herausgefordert.

  1. „Wie schwer ist das Empire State Building?“ — Bewerbung als Solutions Consultant
  2. „Erklären Sie einem Fünfjährigen, was RAM ist.“ — Bewerbung für die Apple Genius Bar
  3. „Nennen Sie mir fünf Wege zu messen, wie viel Benzin in einem Auto ist.“ — Bewerbung als Hardware-Ingenieur*in
  4. „Sie haben zwei Eier und wollen herausfinden, welches das höchste Stockwerk ist, aus dem man ein Ei werfen kann, ohne dass es zerbricht. Wie würden Sie das angehen? Was ist die optimale Lösung?“ — Bewerbung als Software-Ingenieur*in
  5. „Wie viele Kinder werden pro Tag geboren?“ — Bewerbung als globaler Logistikmanager*in
  6. „Sie haben drei Obstkisten. Eine enthält nur Äpfel, eine nur Orangen und eine enthält beides. Die Kisten wurden falsch etikettiert, sodass dies keine Rückschlüsse auf ihren Inhalt zulässt. Sie öffnen eine Kiste und nehmen ohne hineinzusehen eine Frucht heraus. Wie können Sie, indem Sie die Frucht nur ansehen, alle Kisten korrekt etikettieren?“ — Software-Qualitätssicherungs-Ingenieur*in
  7. „Es ruft Sie ein Mann an, dessen Computer so alt ist, dass er im Grunde völlig nutzlos ist. Was tun Sie?“ — Bewerbung als Kundenbetreuer*in
  8. „Sie stellen ein volles Wasserglas auf einen Plattenspieler und erhöhen langsam die Geschwindigkeit. Was passiert zuerst — rutscht das Glas von der Scheibe, fällt es um oder spritzt Wasser heraus?“ — Bewerbung als Maschinenbauingenieur*in
  9. „Wieso hat Apple seinen Firmennamen von Apple Computers Incorporated zu Apple Inc. geändert?“ — Bewerbung als autorisierter Händler*in
  10. „Was war für Sie der beste Tag der vergangenen vier Jahre? Was war der schlechteste?“ — Bewerbung als technischer Projektmanager*in

Apples Vorstellungsgespräche: Ganz schön schwer

Die Anforderungen an Bewerberinnen und Bewerber bei Apple sind offenbar ganz schön hoch. Doch einige von ihnen dürften eine Antwort auf die anspruchsvollen Fragen haben. Schließlich sollten sie zuvor mindestens Fächer wie etwa Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau studiert haben.

Übrigens: Auch Amazon-Gründer Jeff Bezos hat offenbar hohe Ansprüche an Bewerbende.

Selbstverständlich sind nicht nur Apples Fragen bei Vorstellungsgesprächen zum Teil knifflig. Auch andere Unternehmen könnten dich beim Kennenlernen das ein oder andere Mal etwas fragen, das dich herausfordert. Das ist etwa die beste Antwort auf „Warum sollten wir Sie einstellen?“. Wichtig ist außerdem eine perfekte Bewerbung. Laut einer Harvard-Expertin sollte dein Bewerbungsanschreiben zwei Fragen beantworten.

Quellen: Glassdooor (via Business Insider)

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.