Auf TikTok finden sich zahlreiche zum Teil absurde Tricks und Lifehacks, die immer wieder viral gehen. Auch aus dem medizinischen Bereich gibt es entsprechende Tipps. Eine Beckenboden-Physiotherapeutin mit fast 500.000 Followern gibt beispielsweise den ungewöhnlichen Ratschlag, auf öffentliche Toiletten zu sitzen, statt sich drüber zu hocken. Für viele im Angesicht von Keimen ein absolutes Tabu. Aus gesundheitlicher Sicht soll das aber unbedenklich und sogar besser sein.

Öffentliche Toilette: Im Sitzen pinkeln für die Gesundheit

Dr. Alicia Jeffrey-Thomas ist spezialisiert auf Physiotherapie bei Beckenboden-Problemen und führt unter dem Namen scrambledjam ihren eigenen TikTok-Kanal. Die dort von ihr veröffentlichten Kurzvideos dienen vor allem der Aufklärung, sind aber auch sehr unterhaltsam. Aktuell folgen ihr bereits rund 495.000 Personen. Zum Thema öffentliche Toilette und im Sitzen zu pinkeln, hat sie eine unerwartete Empfehlung.

Dr. Alicia Jeffrey-Thomas zum Thema öffentiche Toiletten und im Sitzen pinkeln

Dabei räumt sie mit einem Vorurteil auf: Keimen. Denn obwohl viele sich deshalb davor scheuen, auf einer öffentlichen Toilette zu sitzen, sollen diese gar kein großes Problem darstellen. Wie Jeffrey-Thomas erklärt, handelt es sich bei Toilettensitzen um glatte, ebene Oberflächen. Dort hätten Keime gar keine Chance, sich einzunisten und zu vermehren. Genug davon, um auf andere Personen übertragen zu werden, gäbe es demnach gar nicht.

Deine Beckenmuskulatur profitiert durch Sitzen

Der eigentliche Grund, warum die Medizinerin allerdings dazu rät, auf öffentlichen Toiletten im Sitzen zu pinkeln, ist der gesundheitliche Nachteil für das Becken und seine Muskulatur. Beim Hinsetzen entspannt sich diese nämlich, um den Flüssigkeiten den Weg nach draußen frei zu machen.

Wer sich dagegen „schwebend“ mit dem Becken über die Toilette beugt, als würde sie oder er Kniebeugen machen, gibt der Muskultaur dazu keine Chance, wie Jeffrey-Thomas weiter sagt. Bei derartiger, konstanter Unterbrechung des natürlichen Mechanismus könnten akute Probleme entstehen. Dazu zählen Kontrollverlust beim Urinieren und stressbedingte Inkontinenz.

Keine Einzelmeinung zu öffentlichen Toiletten

Auch andere Experten sehen keinen Grund, nicht auf einer öffentlichen Toilette zu sitzen. Der Urologe Dr. David Kaufman sagt Well + Good zufolge, es sei zwar verständlich, eher über dem Sitz zu hocken, um Keime zu vermeiden. Es könnte jedoch langfristig auch Blasenprobleme mit sich bringen. Die Blase komplett zu leeren, könnte zum Beispiel erschwert werden, was wiederum dazu führt, dass du am Ende immer öfter auf die Toilette musst.

Dr. William Schaffner, Spezialist für infektiöse Krankheiten, hat ein weiteres Argument: „Wenn ein unbedeckter Toilettensitz eine reale Bedrohung wäre, wüssten wir alle darüber Bescheid und es gäbe die ganze Zeit öffentliche Mitteilungen.“ Zudem seien Notaufnahmen und Arztpraxen nicht mit Menschen überflutet, die sich ernsthafte Infektionen durch öffentliche Toilettensitze zugezogen haben.

Quellen: TikTok/ scrambledjam , Well + Good

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de