Es ist vielleicht nicht sehr wahrscheinlich, aber was wenn dich jemand heimlich ausspioniert? In Hotelzimmer ist immerhin schon öfter Spionage-Equipment gefunden worden. Um dich wirklich sicher zu fühlen oder auch einfach nur aus Neugier, gibt es einen einfachen Trick, um versteckte Kameras zu finden: dein Handy.

Versteckte Kameras finden: Darum ist dein Handy so nützlich

Es klingt zu gut, um wahr zu sein. Aber tatsächlich ist dein Handy, egal ob Android oder iPhone, in der Lage, eine versteckte Kamera zu finden oder ähnliche Überwachungsausrüstung aufzuspüren. Viel ist dazu nicht nötig, nur die Kamera und der Magnetometer-Sensor deines Handys sowie eine App. Auch wenn es natürlich keine Garantie dafür gibt, dass du jedes versteckte Gerät findest.

Gute Stellen, um nach versteckten Kameras zu suchen, sind die Folgenden:

  • Rauchmelder
  • Spiegel
  • Fernseher
  • Computer-Bildschirme
  • Bilder
  • Lampen
  • Deckenventilatoren
  • Küchengeräte
  • ähnlich unverdächtige Ausstattung

Wichtig: Auch dein Handy kann zur Spionage-Falle werden. Es gilt, das Gerät möglichst nicht unbeobachtet zu lassen. Auch vertraute Personen können dich aushorchen wollen, wie Spionage-Apps wie Flexispy zeigen. Ihr Marketing richtet sich sogar gezielt an eifersüchtige Liebhaber und Liebhaberinnen, die wirklich alles wissen wollen und so leichtes Spiel haben.

Diese Daten überwachen Spione häufig bei ihren Opfern

  • E-Mails, SMS und WhatsApp Nachrichten
  • Bilder
  • Skype und Telefongespräche (Anrufprotokolle)
  • GPS-Daten
  • Handy-Kamera

#1 Finde die versteckte Kamera per Handy-Kamera

Einige Kameras sondern Infrarotstrahlung ab. Diese ist zwar unsichtbar für dich, nicht aber für die Linse deines Handys. Hältst du dein Smartphone nur dicht genug an eine solche Strahlungsquelle, erscheint diese als helles weißes Licht auf deinem Handy-Display.

  • Öffne deine Kamera-App.
  • Geh durch den Raum und halte das Handy dicht an die Stellen, die dir verdächtig vorkommen.
  • Siehst du ein kleines, helles Licht, untersuch die Stelle näher ohne Handy.

#2 Scann das WLAN, um eine versteckte Kamera zu finden

Manche Überwachungskameras und Abhörgeräte können in deiner Auflistung aller WLAN-Netzwerke in deiner Umgebung auftauchen. Wenn du dich also durch den Raum bewegst und diese Auflistung erneut lädst, fallen diese womöglich auf. Versteckte Kameras finden sich auf diese Weise besonders schenll, wenn sie sich durch ihre Bezeichnung selbst verraten.

  • Öffne die Einstellungen.
  • Wähl die Option „Verbindungen“ und dann „WLAN“.
  • Beweg dich langsam durch den Raum und beobachte die Liste.
  • Da dort wahrscheinlich zahlreiche kabellose Geräte aufgeführt werden, achte vor allem auf jene mit spezifischen Namen oder die Wörter „Cam“, „Camera“, „Kamera“ etc.

#3 Nimm dein Blitzlich zu Hilfe

Laut CNN soll das Blitzlich an deinem Handy geeignet sein, versteckte Kameras zu finden. Hältst du es auf einen verdächtigen Gegenstand und drückst den Auslöser, soll es das Spionagegerät durch einfache Reflektion verraten. Immerhin benötigt auch eine versteckte Kamera eine Linse aus Glas. Ein sehr helles Blitzlicht sorgt hier schnell für Abhilfe.

#4 Nutz eine Android-App, um die versteckte Kamera zu entlarven

Dem Portal Lifewire zufolge ist die App „Glint Finder“ ein nützliches Werkzeug, um per Handy versteckte Kameras zu finden. Sie ist kostenlos und soll keine großen Zugriffe auf deine Daten verlangen.

Einzige Voraussetzung zur Nutzung sind Android 2.3 sowie ein Magnetometer-Sensor in deinem Handy. Dieser misst die Stärke des Erdmagnetfeldes und dient in Verbindung mit einem Beschleunigungssensor normalerweise eher als digitaler Kompass.

Glint Finder fokussiert sich mit dessen Hilfe allerdings auf die elektromagnetischen Wellen, die von manchen Überwachungskameras ausgehen.

  • Installiere die App und öffne sie.
  • Erlaube Glint Finder, auf deine Kamera und deinen Standort zuzugreifen.
  • Tipp auf „Magnetometer-Scan“.
  • Bewege dich mit deinem Handy zu verdächtigen Stellen, an denen du eine versteckte Kamera vermutest.
  • Befindet sich eine in deiner Nähe, wird sie dir auf deinem Display angezeigt.

Nutzt du nicht die Scan-Funktion, kannst du über Glint Finder auch versteckte Infrarotkameras finden.

  • Tipp dazu auf die entsprechende Schaltfläche und stimme dem Popup-Disclaimer zu.
  • Bewege deine Kamera vorsichtig entlang der Stellen, die du für verdächtig hältst.
  • Befindet sich eine versteckte Kamera in der Nähe deines Handys, wird sie dir auf deinem Display angezeigt.

Es gibt auch diverse andere Apps für dein Android-Handy und dein iPhone, die ähnliche Funktionen haben und dir helfen, versteckte Kameras aufzuspüren. Die folgenden 5 Anwendugnen beispielsweise:

  • Hidden Spy Camera Detector
  • Radarbot
  • Hidden Camera Detector
  • Spy hidden camera Detector
  • Camera Detector & Locator

Probiere es doch einfach mal aus, eine versteckte Kamera mit dem Handy zu finden

Auch wenn es keine Garantie dafür gibt, alle Geräte aufzuspüren, so hast du doch eine gute Chance nur mit deinem Android-Handy oder iPhone bewaffnet versteckte Kameras zu finden. Handy-Kamera, Sensor und App reichen aus, um einen gründlichen Scan deiner Wohnung, deiner Urlaubsunterkunft oder näheren Umgebung druchzuführen.

Nicht nur durch versteckte Kameras in der Wohnung droht die heimliche Überwachung. Auch dein Handy selbst könnte Schutz vor Überwachung benötigen. Willst du hier nur auf Expertentipps vertrauen, kann die Edward Snowdens Rat für ein abhörsicheres Handy helfen. Ansonsten kannst du im Eindringlingen im eigenen Zuhause einfach zuvorkommen. Bringe einfach selber eine Überwachungskamera innen im Haus an.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.