Höchstwahrscheinlich gehst du ohne dein Android-Handy nicht mehr aus dem Haus. Dass das Gerät, mit dem du dich jeden Tag beschäftigst, aber heimlich und hinter deinem Rücken dein Geld frisst, wusstest du womöglich noch nicht. Es gibt nämlich den einen oder anderen Weg, über den das Smartphone versteckte Telefonkosten verursacht.

Versteckte Telefonkosten dank Android-Handy: Diese Dinge werden teuer

Schon die Anschaffung deines Android-Handys kann dich jede Menge Geld kosten. Da ist es umso ärgerlicher, wenn das Gerät auch danach noch für Telefonkosten sorgt, die du gar nicht im Blick hast. Grund dafür sind verschiedene Einstellungen, aber auch deine Handy-Apps können versteckte Kosten verursachen.

#1 Mobile Daten

Deine mobilen Daten können dir recht schnell zu unerwarteten Telefonkosten verhelfen. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn du zusätzlich zu deinem monatlichen Datenvolumen Extra-Optionen dazu buchen musst, weil dein Android-Handy mehr verbraucht als es sollte. Und das allein kann schon passieren, obwohl du mit deinem Android-Handy im WLAN unterwegs bist.

#2 Kaputtes Handy-Display

Überraschend hohe Telefonkosten können auf dich zukommen, wenn der Bildschirm deines Android-Handys kaputt geht. Vor allem, wenn du eines der aktuellen Geräte besitzt, wie ein Samsung Galaxy S10, kann die Display-Reparatur teuer werden. Zwar gibt es einen Trick, um die enormen Kosten zu umgehen, dieser hilft aber nicht immer.

#3 App-Käufe und Spionage-Apps

Deine Apps können zu den schlimmsten versteckten Telefonkosten führen, denn manche der Anwendungen auf deinem Android-Handy kaufen einfach heimlich im Hintergrund und in deinem Namen ein. Wenn sie keine Abos für dich abschließen, locken sie dich vielleicht aber auch als eigentlich kostenlose App mit teuren In-App-Käufen. Diese kannst du immerhin deaktivieren. Bei Spionage-Apps musst du dagegen genauer hinschauen. Es gibt aber Möglichkeiten, schädliche Anwendungen zu erkennen.

Fazit: Kostenkontrolle ist alles

Dein Android-Handy kann dich teuer zu stehen kommen, und zwar völlig unerwartet. Sowohl dein Smartphone selbst, als auch die Anwendungen darauf, können nämlich versteckte Telefonkosten zur Folge haben, mit denen du noch gar nicht rechnest. Achte daher unbedingt darauf, welche Apps du herunterlädst oder wie du mit deinem Android-Handy umgehst. Denn selbst im WLAN kannst du beispielsweise mobile Daten verlieren, die dich später Geld kosten.

Neueste Videos auf futurezone.de