Digital Life 

Elon Musk ist Apple-User – darum schimpft er trotzdem über den Konzern

Elon Musk schimpft gegen Apples Software.
Elon Musk schimpft gegen Apples Software.
Foto: imago images/UPI Photo
Bei einer Veranstaltung ließ sich der CEO von Tesla und SpaceX über Apples iOS-Update aus. Elon Musk ist mit der neuen Software überhaupt nicht zufrieden.

Zu einem Schlag gegen Apple holte Elon Musk bei einer Konferenz in Washington D.C. aus. Das neueste iOS-Update des Unternehmens steht bei dem Tesla- und SpaceX-CEO ganz schön in der Kritik. Dabei wählte Musk den Apfel-Konzern als ein Beispiel von Qualitätsverlust bei Technologien.

iOS-Update hält laut Elon Musk nicht, was es verspricht

In den Interviews der Konferenz wurde Elon Musk nach seiner Meinung zu Qualitätsverlust von technologischen Innovationen gefragt. In der Vergangenheit äußerte er sich dazu, dass manche Technologien im Laufe der Zeit nicht mehr das halten, was sie versprechen. Der SpaceX-CEO sollte sich dazu äußern, wie seine persönliche Einstellung dazu aussieht und wie er dies in seiner Arbeit einfließen lässt, wenn es um seine Mars-Mission geht.

Elon Musk erklärte, dass er der Meinung sei, dass Technologien nicht von Jahr zu Jahr automatisch besser werden. Das machte er anhand des iOS-Updates von Apple fest, dass sein E-Mail-System "kaputt gemacht" haben soll.

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

Elon Musk kritisiert Apples Software

Viele gehen beispielsweise davon aus, dass Smartphones und andere Geräte im Laufe der Jahre immer besser werden. "Ich bin ein iPhone-Nutzer, aber ich denke, einige der jüngsten Software-Updates waren nicht besonders gut. Es hat mein E-Mail-System kaputt gemacht... das ist ziemlich grundlegend", sagte Elon Musk.

Weiter ging er dabei nicht ins Detail. Doch für viele war es nicht schwer, sich zusammenzureimen, worauf Musk hindeutet. Das neue iOS-Update wurde nach der Veröffentlichung im September 2019 mehrmach kritisiert. User beschwerten sich zunehmend über Fehler und Leistungsprobleme. Vor allem Apples Mail-App schwächelte zunehmend mit iOS 13. Die App wird vom Unternehmen auch unter iOS 13.4 weiter optimiert.

Zwar reagierte Apple schnell auf die Fehler, die das neueste Betriebssystem beinhaltete, doch User waren deswegen trotzdem genervt. Diese Probleme will das Unternehmen bei der Veröffentlichung von iOS 14 unbedingt vermeiden. Aus diesem Grund halten viele übrigens Elon Musk für den neuen Steve Jobs.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen