Digital Life 

Letzter Platz: Tesla-Elektroautos enttäuschen bei großer Qualitätsstudie

Tesla-Elektroautos schnitten bei einer Qualitätsstudie besonders schlecht ab.
Tesla-Elektroautos schnitten bei einer Qualitätsstudie besonders schlecht ab.
Foto: Tesla
Tesla-Elektroautos sind die besten, die der Markt her gibt? Laut einer neuen Qualitätsstudie ist das Quatsch. Getestet wurden auch Neuwagen diverser anderer Hersteller.

Tesla-Elektroautos haben eigentlich einen guten Ruf. Sie überzeugen durch hohe Reichweiten und eine moderne Ausstattung. Doch eine neue Qualitätsstudie stellt Tesla ein schlechtes Zeugnis aus – sogar das schlechteste. Die Konkurrenz schneidet wesentlich besser ab.

Tesla-Elektroautos
Tesla-Elektroautos

Tesla Elektroautos: Es ist nicht alles Gold, was glänzt

In einer großangelegten Studie in den USA wurde die Qualität von Neuwagen mit Modelljahr 2020 untersucht. Mit dabei waren zum ersten Mal auch Tesla-Elektroautos. Mit vielen Vorschuss-Lorbeeren gestartet, landete Tesla auf dem allerletzten Platz. Was war passiert?

Die Qualitätsstudie mit dem Namen J. D. Power 2020 Initial Quality Study ist eine Studienreihe, die die Qualität von Neuwagen untersucht. Ausschlaggebend ist die Anzahl der Probleme, die pro 100 Neuwagen auftreten. Eine niedrige Punktzahl heißt weniger Probleme – eine hohe dagegen bedeutet nichts Gutes. Befragt werden die jeweiligen Autobesitzer.

Letzter Platz und weit abgeschlagen

Die Gewinner der Studie sind Modelle von Kia und Dodge mit jeweils 136 Problemen bei 100 Neuwagen. Bei Tesla-Elektroautos treten hingegen über 100 Probleme mehr auf. Am Ende der Studie steht hinter dem Namen Tesla eine unglaubliche Punktzahl von 250 Problemen pro 100 Neuwagen, wie der US-Nachrichtensender CNBC berichtet. Der Durchschnittswert aller getesteten Fahrzeuge liegt bei 166 Problemen pro 100 Autos.

Vor allem Lackmängel und schlecht verbaute Karosserieteile wurden bei den Tesla-Elektroautos bemängelt. Häufiges Klappern und Quietschen beim Fahren wurden ebenfalls negativ bewertet. Aber aufatmen können Tesla-Besitzer in puncto Antriebsstrang und Infotainment, denn hier gibt es fast nichts zu kritisieren. Befragt wurden übrigens 1.250 Tesla-Fahrer in den USA.

Deutsche Autobauer haben wenig zu lachen, denn Tesla baut seinen Vorsprung immer weiter aus. Trotzdem haben Kunden regelmäßig Grund zum Meckern, wenn es um ihr Tesla-Elektroauto geht. Das beweist auch dieser Tesla Model 3-Test.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen