Du willst eigentlich Daten abrufen, aber die SD-Karte wird nicht erkannt? Das bedeutet nicht zwingend, dass die Karte defekt ist. 3 andere Ursachen können durchaus in Frage kommen. Wir verraten dir, wie du das Problem in einfachen Schritten lösen kannst.

SD-Karte wird nicht erkannt: Wo liegt der Fehler?

SD-Karten sind dank ihrer kompakten Größe und der Vielseitigkeit schon sehr lange beliebte Flashspeichermedien. Vor allem kommen sie als Speichermedium in Digitalkameras zum Einsatz, aber auch für Navigationsgeräte und PDAs werden sie häufig verwendet.

Ein großer Nachteil sind jedoch die offenliegenden, relativ großen Kontakte. Diese können leicht verschmutzen, was sowohl die Karten als auch die Lesegeräte anfällig für Störungen macht. Doch außer den Kontakten können noch viele andere Probleme dazu führen, dass die SD-Karte nicht erkannt wird. Mögliche Fehlerquellen sind:

  • verschmutze Kontakte/ verschmutzter SD-Slot
  • ein fehlender Treiber
  • die Formatierung der SD-Karte

Kontakte reinigen: Schmutz ist eine häufige Fehlerquelle

Die erste Amtshandlung, wenn deine SD-Karte nicht erkannt wird, sollte sein, sowohl die Kontakte der Karte als auch den Kartenleseschlitz an deinem Laptop beziehungsweise das Kartenlesegerät zu reinigen. Schmutz und kleine Staubpartikel, die sich auf den Kontakten festgesetzt haben, können dazu führen, dass die Karte nicht richtig gelesen werden kann.

Verwende für die SD-Karte am besten ein Mikrofasertuch. Auch beim SD-Slot an deinem Laptop oder Computer gilt es, wie in alten Zeiten, als Cartridges noch ausgepustet werden mussten, eine Reinigung durchzuführen. Puste dazu einige Male kräftig in den Slot hinein. Schon diese Maßnahmen könnten dein Problem aus der Welt schaffen.

Tipp: Wenn die SD-Karte endlich erkannt wird und du trotzdem keinen Zugang mehr auf deine Daten hast, kannst du mit dieser Anleitung deine SD-Karte entschlüsseln.

Treiberprobleme: In 3 einfachen Schritten zu beheben

Viele Laptops und Computer installieren und updaten ihre Treiber automatisch. Doch besonders bei älteren Geräten kann es vorkommen, dass die Treiber für den SD-Kartenleser nicht richtig installiert wurden. Sowohl der Slot als auch die SD-Karte funktionieren dann eigentlich hervorragend, doch das Softwareproblem verhindert, dass das Speichermedium erkannt wird. Gehe hier folgendermaßen vor:

  1. Drücke die Tastenkombination „Windows+X“ und starte den Gerätemanager.
  2. Klappe im Auswahlmenü die Laufwerke aus, indem du auf den kleinen Pfeil links drückst.
  3. Klicke jetzt mit der rechten Maustaste auf dein Kartenlesegerät und wähle „Treiber aktualisieren“ aus.

Formatierungsfehler: Die SD-Karte muss repariert werden

Zu guter Letzt könnte es sein, dass ein Problem mit der Formatierung deiner SD-Karte besteht, wenn die SD-Karte nicht erkannt wird. In diesem Fall zeigt Windows dir eine Fehlermeldung an und informiert dich, dass die SD-Karte erst formatiert werden muss, bevor sie verwendet werden kann. Unglücklicherweise führt an dieser Formatierung kein Weg vorbei. Besonders ärgerlich ist es, weil alle Daten, die sich noch auf dem Medium befinden, dabei verloren gehen.

Tipp: Damit es nicht zu Datenverlusten (beispielsweise durch Formatierungsfehler) kommt, kannst du deine SD-Karte so reparieren.

Quelle: eigene Recherche, Windows

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.