Digital Life 

Grafiktreiber deinstallieren: In wenigen Schritten ist das möglich

Mit wenig Mühe kannst du den Grafiktreiber deinstallieren.
Mit wenig Mühe kannst du den Grafiktreiber deinstallieren.
Foto: iStock.com/Ridofranz
Du kannst problemlos deinen Grafiktreiber deinstallieren. Dafür musst du tatsächlich kein Profi sein. Hier erfährst du, wie das funktioniert.

Die Grafikkarte ist ein essentieller Bestandteil deines Laptops oder Computers. Diese kannst du bei Bedarf auch austauschen oder erneuern. Doch das ist logischerweise nicht alles: Zu der Hardware gibt es auch eine Software, die du ebenfalls "austauschen" kannst. Im Folgenden soll es deshalb darum gehen, wie du einen Grafiktreiber deinstallieren kannst.

Externe Grafikkarte: So verhilfst du deinem Rechner zu mehr Power
Externe Grafikkarte: So verhilfst du deinem Rechner zu mehr Power

Grafiktreiber deinstallieren: So funktioniert es

Meist kann es hilfreich sein, den Grafiktreiber zu deinstallieren. Das kann mitunter mehrere Gründe haben. Doch bevor wir darauf eingehen, wollen wir dir noch zeigen, wie du die Grafikkarte auslesen kannst. Hierfür hast du tatsächlich mehrere Möglichkeiten, doch wir beschränken uns auf die simpelste Variante.

Grundsätzlich kannst du eine Grafikkarte auch per externem Programm auslesen, allerdings ist das nicht zwingend nötig. Auch über den Geräte-Manager ist es möglich. Und das funktioniert wie folgt:

  1. Klicke auf das Windows-Symbol unten links im Eck und dann auf "Geräte-Manager". Alternativ kannst du aber auch auch die Tastenkombination "Windows-Symbol + X" und anschließend auf "G" drücken.
  2. Bist du im Geräte-Manager, gehst du auf "Grafikkarten".
  3. Öffne diesen Punkt und klicke dann auf deinen Grafiktreiber. Hier kannst du dann per Doppelklick die Eigenschaften auslesen.

Deinstallation über Geräte-Manager

Nun weißt du, wie du den Treiber herausfinden kannst. Das Praktische dabei ist, dass du gleich mehrere Möglichkeiten hast, falls du deinen Grafiktreiber deinstallieren möchtest.

Eine Variante ist der Weg über den Geräte-Manager. Das Einzige, was du hier machen musst, ist, die obigen drei Schritte zu befolgen. Bist du am Ende des dritten Punktes angekommen, siehst du in den Eigenschaften mehrere Punkte in der Menüleiste. Du musst dabei auf "Treiber" klicken und findest dann unten die Option "Gerät deinstallieren".

Externes Programm als weitere Option

Die andere Möglichkeit, wenn du einen Grafiktreiber deinstallieren willst, ist mithilfe eines externen Programms. Hier eignet sich insbesondere bei Nvidia "DDU" (Display Driver Uninstaller). Dieses Programm kannst du dir ganz einfach und kostenlos downloaden. Und so musst du vorgehen:

  1. Nachdem du dir "DDU" heruntergeladen hast, musst du es zuerst öffnen.
  2. Achte darauf, dass du den PC im abgesicherten Modus nutzt. Wie du Windows 10 in den abgesicherten Modus versetzt, kannst du hier nachlesen.
  3. Hast du "DDU" gestartet, siehst du zuerst das Optionen-Fenster. Hier kannst du auswählen, was beispielsweise entfernt werden soll.
  4. Klicke anschließend auf "Schließen" und dann auf "OK".
  5. Nun musst du rechts bei "Select device type" die Option "GPU" wählen.
  6. Jetzt müsste auch automatisch dein Grafiktreiber erscheinen.
  7. Ist das der Fall, klickst du oben links auf den Button "Säubern und Neustart".

Fazit: Nur wenige Klicks nötig

Möchtest du deinen Grafikttreiber deinstallieren, kannst du das entweder über den Geräte-Manager oder du lädst dir das kostenlose Programm "DDU" herunter. Beide Varianten funktionieren problemlos und sind auch einfach zu bedienen. Nachfolgend noch einige wichtige Informationen: Das genau macht eine Grafikkarte. Und so kannst du eine Grafikkarte einbauen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen