Mittlerweile bietet dir fast jede Webseite die Möglichkeit Push-Nachrichten zu empfangen. Grundsätzlich ist das eine gute Idee, da du damit stets auf dem Laufenden bleibst. Allerdings kann es auch vorkommen, dass du ununterbrochen Benachrichtigungen bekommst, vor allem wenn du mehrere Webseiten abonniert hast. Das muss aber kein Grund zur Sorge sein, da du Push-Nachrichten deaktivieren kannst. Im Folgenden erfährst du deshalb, wie das bei 4 ausgewählten Browsern funktioniert.

Tipp: Willst du hingegen die Push-Benachrichtigungen auf dem Smartphone deaktivieren, verrät dir das unser separater Artikel.

Push-Nachrichten deaktivieren in Google Chrome

Sollte dein Standardbrowser Google Chrome sein, dann hast du hier die Möglichkeit Push-Nachrichten zu deaktivieren. Das dauert auch tatsächlich nicht lange und ist auch durchaus praktisch. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Klicke zuerst auf das Drei-Punkte-Menü rechts oben im Eck.
  2. Anschließend klickst du auf den Punkt „Einstellungen“.
  3. Links im Menü musst du dann auf „Datenschutz und Sicherheit“.
  4. Nun klickst du auf „Website-Einstellungen“.
  5. Jetzt scrollst du etwas runter und klickst auf den Punkt „Benachrichtigungen“.
  6. Hier kannst du dann Push-Nachrichten deaktivieren, aktivieren, löschen oder Ähnliches.

Mozilla Firefox-Nachrichten ausschalten

Als Nutzer*in des Mozilla Firefox-Browsers kannst du mit wenigen Klicks sämtliche Push-Nachrichten deaktivieren. Und so klappt es:

  1. Klicke auf das Drei-Striche-Menü oben und dann auf „Einstellungen“.
  2. Nun wählst du über „Datenschutz & Sicherheit“ den Punkt „Berechtigungen“.
  3. Im nächsten Schritt wählst du „Benachrichtigungen“, dann „Einstellungen“ und anschließend „Einstellungen – Benachrichtigungsberechtigungen“.
  4. Hier kannst du dann über „Website entfernen“ deine Auswahl treffen.

Microsoft Edge: Anleitung in 4 Schritten

Im Standardbrowser von Windows kannst du mühelos Push-Nachrichten deaktivieren:

  1. Klicke oben rechts auf das Drei-Punkte Menü und dann auf „Einstellungen“.
  2. Links in der Menüspalte musst du dann auf „Cookies und Websiteberechtigungen“.
  3. Anschließend scrollst du etwas runter und wählst den Punkt „Benachrichtigungen“.
  4. Hier kannst du die Webseiten managen.

Hinweis: Willst du generell bei deinem Windows-PC die Benachrichtigungseinstellungen überarbeiten, hilft dir der Microsoft-Support weiter.

Safari-Browser von Apple: Nur 2 Schritte nötig

Der Standardbrowser vieler Mac-User ist Safari. Hier das Deaktivieren der Push-Nachrichten ein Kinderspiel:

  1. Öffne den Safari-Browser und gehe in die „Einstellungen“.
  2. Nun kannst du über „Websites“ auf „Mitteilungen“ gehen und die Seiten deaktivieren, die du nicht mehr abonnieren möchtest.

Hinweis: Willst du obendrein den Safari-Verlauf löschen, hilft dir unser separater Ratgeber weiter.

Quellen: Eigene Recherche, Microsoft

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.