Zu Beginn fragt sich, woran es liegen mag, dass das iPhone nicht mehr an geht. Bevor du die folgenden Schritte in Betracht ziehst, überprüfe erst einmal, ob dein Ladekabel eventuell defekt ist und reinige vorsichtig deine Ladebuchse. Hilft das nicht, könnte ein tiefentladener Akku die Ursache sein. Andere Optionen sind zudem ein Reset oder der Recovery- bzw. Wartungsmodus.

iPhone geht nicht mehr an wegen tiefenentladenem Akku

Sollte das iPhone tiefenentladen sein, dann hilft zunächst nur das Aufladen am Strom. Bei einem vollständig entladenen Akku kann dieser Vorgang mindestens 30 Minuten dauern. Anschließend sollte wie gewohnt das Apple-Symbol im Bildschirm erscheinen. Wenn das iPhone dann trotzdem nicht angeht, hilft eventuell ein Reset.

iPhone geht dennoch nicht an? Vorgehen für einen Reset

Der Reset des iPhones hilft euch euer Handy neu zu starten, wenn es sich aufgehangen hat. Durch eine Tastenkombination wird ein Neustart des iOS-Betriebssystems erzwungen.

  1. Halte die Power- und Home-Taste gleichzeitig gedrückt, bis das Apple-Logo erscheint (etwa 10 Sekunden).
  2. Ab dem iPhone 7 Plus müssen dafür die Power-Taste und die Leiser-Taste gleichzeitig gedrückt werden.
  3. Für Modelle ab dem iPhone X drückst du zuerst die Lauter-Taste, lässt sie schnell los, dann die Leisertaste und lässt nun auch diese schnell los.
  4. Anschließend haltet ihr den Power-Button gedrückt, bis das iPhone ssch einschaltet und das Apple-Logo auf dem Bildschirm erscheint.
  5. Nach dem längeren Startvorgang sollte das iPhone wieder laufen. Hat das funktioniert, könnt ihr nach dem Reset das iPhone mit dem neuesten Update bespielen.

Geht das Handy trotz dieser Maßnahmen immer noch nicht an, kann eventuell der Recovery-Modus und eine Wiederherstellung das iPhone retten.

Recovery-Modus und iPhone wiederherstellen

Bevor ihr euer iPhone wiederherstellt, solltet ihr schauen, ob alle Handy-Daten gesichert sind – es ist sowieso ratsam für derartige Fälle immer regelmäßig ein Backup zu machen.

Die sicherste Art eine Wiederherstellung am iPhone durchzuführen, ist der Recovery-Modus:

  1. Verbinde das iPhone mit einem Computer. Auf dem Rechner sollte die aktuellste iTunes-Version installiert sein, die es kostenlos auf der Apple-Website gibt.
  2. Halte nun die Power- und Home-Taste gleichzeitig gedrückt.
  3. Sobald das Apple-Symbol auf dem Display auftaucht, lässt du den Power-Button los.
  4. Der Home-Button muss solange gedrückt bleiben, bis ihr auf dem iPhone-Bildschirm das iTunes-Symbol mit einem USB-Kabel seht.
  5. Bei den iPhones 8 und X müssen erst die Lauter-Taste gedrückt und dann losgelassen werden, anschließend die Leiser-Taste und daraufhin der Power-Button gedrückt werden, bis ebenfalls das iTunes-Symbol mit USB-Kabel erscheint.
  6. Das Gerät befindet sich jetzt im Recovery-Modus und du kannst das iPhone zurücksetzen und mit der aktuellen iOS-Software wiederherstellen.

Letzte Hilfe, wenn das iPhone nicht mehr an geht: Apple-Support oder Apple-Store

Bleibt der Bildschirm des iPhones trotzdem weiterhin schwarz und es weigert sich, anzugehen oder zu laden, sollte das Gerät in erfahrene Hände gegeben werden. Dafür gibt es Apple-Stores in jeder Stadt, aber auch herkömmliche Reparaturgeschäfte. Mit dem Apple-Support kann auch telefoniert oder per E-Mail kommuniziert werden.

Wenn das iPhone nur langsam lädt oder einen Wackelkontakt hat, gibt es dafür auch einige Tricks. Wenn sich das iPhone hingegen gar nicht erst aktivieren lässt, können auch einige simple Tipps helfen.

Quelle: Apple Support, Heise

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de