Es gibt unglaublich viele iPhone-Tipps, doch einige von ihnen sind besonders relevant für ehemalige Android-Nutzerinnen und Nutzer. Denn wenn schon einige Euros in ein Apple-Gerät investiert werden, solltest du wissen, was ein iPhone alles kann. Vom Verschicken qualitativ hochwertiger Fotos bis hin zu Lupen-Funktionen, Akku aufladen, Bildschirmaufnahmen und Gebrauch der Kopfhörer ist alles dabei.

iPhone-Tipp Nr. 1 für Einsteiger: Airdrop

Ging es darum, die geschossenen Fotos auf dem Android-Smartphone an Freunde und Familie zu schicken, hast du das höchstwahrscheinlich über WhatsApp gemacht. Dabei geht jedoch viel Qualität verloren, was bei einer guten Handy-Kamera sehr schade ist. Besitzt du nun ein iPhone, kannst du ganz die Bilder per Airdrop ganz einfach an andere Apple-Geräte schicken und die Qualität des Materials bleibt erhalten. Airdrop ist kein richtiger Tipp, aber dennoch einer der iPhone-Tipps, der für ehemalige Android-Besitzer:innen sehr hilfreich sein kann.

Um Airdrop zu aktivieren, öffne die Schnell-Einstellungen, halte auf dem Viereck mit dem WLAN- und Bluetooth-Symbol gedrückt und schon erscheint Airdrop als Option. Klickst du es an, kannst du auswählen, ob es aus oder an sein soll und wenn ja, dann ob jeder oder nur Personen aus deinen Kontakten dir Inhalte schicken können.

Tipp(s) Nr. 2: Wasserwaage, Geheimnachrichten und Dokumente scannen

Das iPhone bietet unzählige kleine und größere Tools, die dir die Bedienung und Leben erleichtern sollen. Daher ist es möglich, auch geheime Nachrichten zu verschicken, Dokumente zu scannen oder das Handy auf einhändiges Tippen umzustellen. Auch als Wasserwaage kann das iPhone fungieren, doch das sind nur einige von 12 iPhone-Tricks aus einer weiteren Auflistung von uns.

iPhone-Tipp Nr. 3: Benachrichtigung bei Kopfhörern

Apple ist bekannt für seine benutzerfreundlichen Einstellungen, doch einige von ihnen bleiben lange unentdeckt. Hast du beispielsweise deine Kopfhörer auf und dennoch deinen Klingelton an, kann es unter Umständen sehr laut werden. Muss es aber nicht, da du in den Einstellungen unter „Töne und Haptik“ auf „Kopfhörersicherheit“ gehen kannst. Klickst du nun auf „Laute Töne reduzieren“, kannst du entscheiden, wie laut die Mitteilungen bei Gebrauch der Kopfhörer sein sollen.

Tipp Nr. 4: Video vom Bildschirm aufnehmen

Besonders beliebt ist Apple auch für seine Bildschirmaufnahmen. Während auf Android-Geräten dafür meist noch externe Apps herhalten müssen, kann auf dem iPhone ein Knopf gedrückt werden und schon nimmst du ein Video deines Displays mit Ton auf. Das Tool eignet sich perfekt dafür, jemanden etwas zu erklären oder einen Videoausschnitt abzuspeichern.

Tipp Nr. 5: Eingebaute Lupe

Hast du deine Lesebrille vergessen oder einmal nicht parat, ist das mit dem iPhone kein Problem. In den Einstellungen kannst du unter „Bedienungshilfen“ auf „Zoom“ klicken. Hier kannst du dann einstellen, wie genau du den Zoom aktivieren und nutzen möchtest.

Fazit: iPhone-Tipps und Hacks gibt es wie Sand am Meer

Mit Blick auf die Thematik wird deutlich, dass es unfassbar viele Tipps und Tricks rund um das iPhone gibt. Einige sind nützliche Gadgets, andere im Alltag ein Must-Have und wieder andere bereiten nur ein wenig Spaß. Experten gaben bereits essentielle Tipps, wie der iPhone-Akku am besten aufgeladen werden sollte. Möchtest du Musik im Hintergrund deiner Videos, solltest du diesen iPhone-Trick befolgen.

Quelle: wired, Ammar Ajjoub

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.