Im Laufe der vergangenen zwei Monate hat der Bitcoin einige Einbußen hinnehmen müssen. Seit Mitte November scheint sich die Kryptowährung beinahe im freien Fall zu befinden. Auch Ethereum ergeht es in der Hinsicht nicht viel besser. Wirft man aber einen Blick auf den jeweiligen Marktanteil der beiden Assets, wird schnell klar, dass eine nicht unwesentliche Verschiebung stattfindet.

Bitcoin vs. Ethereum

Seit geraumer Zeit schon rangiert Ethereum (ETH) auf Platz 2 der marktstärksten Kryptowährungen. An der Spitze steht nach wie vor der Bitcoin (BTC). Mit den rapiden Entwicklungen, die beide Assets seit Beginn des Jahres hingelegt haben, verliert der Erstplatzierte aber nach und nach an Dominanz. Parallel dazu steigt der Marktanteil bei ETH.

Auf der Plattform TradingView (BTC vs. ETH) kannst du diese Entwicklung nachvollziehen. Anfang Januar 2021 lag der Marktanteil des Bitcoin noch bei rund 72 Prozent. Binnen zwölf Monaten ist er um gut 32 Prozent gesunken. Das liegt zum einen daran, dass immer neue Altcoins auf den Markt schwappen. Doch spielt auch das Erstarken der zweitplatzierten Kryptowährung eine wichtige Rolle.

So lag Ethereum zu Beginn des Jahres noch bei circa elf Prozent. Anfang Dezember erreichte das Asset seinen Spitzenstand von knapp 22 Prozent Marktanteil.

Was sollte ich kaufen?

Nicht immer sagt die Dominanz am Markt auch direkt etwas darüber aus, welche Asset die bessere Anlagemöglichkeit darstellt. Zumal dieser Punkt stark davon abhängt, ob du dir kurz- oder langfristige Gewinne erhoffst. Wichtig zu beachten ist außerdem, dass Kryptowährungen von Haus aus äußerst volatil und daher mit Vorsicht zu genießen sind.

Willst du dennoch investieren, verraten wir dir, wo du Bitcoin kaufen kannst. Auch Ethereum zu kaufen ist kinderleicht.

Quelle: TradingView

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.