Veröffentlicht inDigital Life

Was ist Twitch? Die Plattform einfach erklärt

Du hörst immer „Twitch“, weißt aber nicht, was das ist? Hier gibt es die Antwort.

Twitch Logo auf Laptop und Handy
Was ist Twitch? Wir erklären dir, was du von der Plattform erwarten kannst. © imago images /NurPhoto

Du stellst dir die Frage „Was ist Twitch?“ nicht erst seit gestern? Wir räumen mit deinem Unwissen auf und erklären dir, wozu die bekannte Plattform überhaupt genutzt wird und was du von ihr erwarten kannst.

Was ist Twitch? Der Hype hinter der Plattform

Immer öfter hört man in den vergangenen Jahren von einer Plattform im Internet, die mit einem im ersten Augenblick vielleicht merkwürdigen Namen daherkommt. Doch was ist Twitch überhaupt genau? Handelt es sich dabei um eine Social Media-App oder den neuesten Streaming-Anbieter?

Mit beiden Vermutungen liegst du gar nicht einmal so weit daneben. Die bereits im Jahre 2010 ins Leben gerufene Plattform ist dafür bekannt, als Portal für Videospiel-Live-Streams tagtäglich Millionen Zuschauer:innen vor die Bildschirme zu locken. Heutzutage laufen vor allem namhafte E-Sports-Veranstaltungen über die Kanäle, aber gerade auch einzelne Streamer:innen unterhalten ihr Publikum in den Streams rund um die Uhr.

Mittlerweile gehört die Plattform Amazon. Das Unternehmen kaufte sie im Jahre 2014 für fast eine Milliarde US-Dollar auf und verbindet seit längerer Zeit per „Twitch Prime“ die Dienste der Plattformen miteinander.

Wie Twitch genutzt wird

Nachdem du nun darüber im Bilde bist, was Twitch überhaupt ist, erklären wir dir, wofür die Plattform überhaupt genutzt wird und was du damit machen kannst. Im Grunde genommen sind auf Twitch Inhalte zu sehen, die andere Nutzer:innen gerade live streamen. Alle, die ein Konto auf der Plattform erstellt haben, können dort eigenen Content übertragen. Natürlich gelten dabei verschiedene Regeln, die vor allem vor sexualisiertem oder gewaltverherrlichendem Content schützen, da besonders viele junge Menschen und Kinder Twitch nutzen.

Für die meisten Menschen fungiert Twitch als eine Art Unterhaltungsplattform und Entertainment-Portal. Streamer:innen zeigen dabei nicht nur, wie sie verschiedene Games zocken, sondern geben auch Einblick in ihr reales Leben. Auch die „Just Chatting“-Kategorie boomt, in der vor allem die Interaktion zwischen Zuschauer:in und Streamer:in im Vordergrund steht. Dies geschieht hauptsächlich über den integrierten Chat. Dank der VOD-Funktion kannst du dir auch vergangene Streams nachträglich noch ansehen.

Durch das Streaming auf Twitch ist eine Vielzahl an Gamern und Gamerinnen zu unsäglichem Reichtum gelangt. Kleinere Streamer:innen werden durch die Affiliate-Programme der Plattform unterstützt, wohingegen größere ihr Geld meist aus Sponsorenverträgen oder Spenden ziehen. Außerdem ist es möglich, als Live-Streamer:in regelmäßig Werbung während der Show zu schalten, ganz ähnlich wie im TV. Die gezeigten Inhalte reichen dabei von professionellem Gameplay bis hin zu Inhalten fernab der Gaming-Szene, wie beispielsweise Koch-Streams oder Urlaubs-Vlogs in Live-Form.

Fazit: Twitch lohnt sich als Entertainment-Alternative

Wer die immergleichen Gesichter im Fernsehen und auf YouTube satt hat, der findet in Twitch eine besonders spannende und vor allem kostenlose Alternative. Doch auch, wenn es dich eher reizt, Menschen mit deinen Inhalten zu bespaßen, während du zockst oder vielleicht sogar einfach nur deinem Alltag nachgehst, kommst du bei Twitch auf deine Kosten. Erreichen kannst du die Plattform über die Homepage (twitch.tv) oder die App, die mittlerweile auf nahezu jedem smarten Gerät verfügbar sein sollte.

Die Frage „Was ist Twitch?“ dürfte damit geklärt sein. Du bist schon auf der Plattform aktiv, aber möchtest auf Twitch deinen Namen ändern? So einfach geht’s. Und wie du im Falle des Falles Twitch Prime kündigen kannst, erklären wir dir ebenfalls.

Quellen: eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.