Veröffentlicht inDigital Life

VPN auf dem Amazon Fire TV Stick: Vorteile, Einrichtung und die besten Anbieter

Ein VPN ist auch auf dem Amazon Fire TV Stick eine optimale Lösung, wenn du noch mehr aus deinem Streaming-Erlebnis kitzeln möchtest. Wir verraten, auf welche Anbieter du setzen solltest.

Person guckt Fernsehen
Du interessierst dich für einen VPN auf deinem Amazon Fire TV Stick? Wir helfen dir weiter. © getty images/ Israel Sebastian

Wer gerne mit dem komfortablen Streaming-Stick des wohl größten Versandhauses der Welt Filme und Serien genießt, der kennt das Problem vermutlich zu gut: Du willst dir einen bestimmten Titel, den es vielleicht sogar bei Netflix oder Prime gibt, ansehen, aber er ist in deiner Region nicht verfügbar. Wie ein VPN auf dem Amazon Fire TV Stick dagegen hilft und welche Vorteile du sonst noch genießt, erklären wir dir im Folgenden.

VPN auf dem Amazon Fire TV Stick: Das sind die 4 Vorteile

Nicht nur, dass du mit einem VPN auf dem Amazon Fire TV Stick nervigem Geoblocking ein für alle mal den Kampf ansagst, ist ein Vorteil, der sich für die meisten Nutzerinnen und Nutzer durchaus lohnen dürfte. Auch deine Daten schützt du mit einem sogenannten virtuellen privaten Netzwerk vor unerwünschten Blicken. Was ein VPN eigentlich genau ist, erklären wir dir an anderer Stelle. Kurz gesagt sorgt er dafür, dass deine Daten, die du im Internet preisgibst, einschließlich die deines Standortes, nicht mehr so leicht zugänglich sind.

Genau dies ist auch der springende Punkt, warum ein VPN auf dem Amazon Fire TV Stick sich gleich doppelt lohnt. Verschiedene Angebote von Netflix, Amazon Prime und Co. sind oftmals regional gebunden und im Vergleich zur deutschen Auswahl wesentlich abwechslungsreicher. Auf diese musst du leider bislang verzichten, es sei denn, du nutzt einen der zahlreichen VPN-Anbieter.

Glücklicherweise ist sowohl der Download als auch die Installation eines passenden VPN auf deinem Fire TV Stick von Amazon ein Kinderspiel. Darüber hinaus haben wir im weiteren Verlauf noch einmal besonders lohnenswerte Anbieter für dich herausgestellt, damit dir die Auswahl für einen nicht all zu schwer fallen dürfte.

VPN einrichten: So klappt es mit dem Fire TV Stick

Einen VPN auf dem Amazon Fire TV Stick einzurichten ist kein Hexenwerk. Ganz im Gegenteil, schon über den herkömmlichen App Store findest du eine große Auswahl an verschiedenen VPN-Anbietern. Doch vor allem jene, die eine große Bandbreite bieten und nicht bei jeder längeren Streaming-Session anfangen, für Probleme zu sorgen, sind hier gefragt. Außerdem ist es von Nöten, dass der gewählte VPN-Anbieter auch möglichst viele Server auf dem Globus verteilt hat, damit die regionalen Codes der Streaming-Dienste nicht für Schwierigkeiten sorgen.

Hast du dich erst einmal für einen VPN-Anbieter entschieden, so geht der restliche Prozess im Handumdrehen. Die Installation gelingt in nur zwei Schritten:

  1. Du suchst über den „Suchen“-Button auf der Startseite nach der jeweiligen App des VPN-Dienstes, den du nutzen möchtest. Alternativ kannst du auch Alexa die Suche für dich übernehmen lassen.
  2. Entscheide dich im Anschluss für die passende Anwendung im Store und lade sie herunter, indem du auf „Download“ drückst.

Ist dies getan, so geht es auch schon an die Einrichtung des VPN auf deinem Amazon Fire TV Stick in vier einfachen Schritten:

  1. Die anbietereigene App findest du auf der Startseite.
  2. Starte sie und gib deine Login-Daten ein.
  3. Anschließend wählst du aus, welchen Server-Standort du für die folgende Session nutzen möchtest. Bist du beispielsweise am US-amerikanischen Netflix-Programm interessiert, so wähle einen Server, der sich in den Vereinigten Staaten befindet.
  4. Folglich startest du die Netflix-App über deinen Fire TV Stick und entscheidest dich für einen Film oder eine Serie.

Die besten VPN-Anbieter für den Fire TV Stick

Neben einigen kostenlosen Varianten sind vor allem die Premium-Versionen der bekannten VPN-Anbieter auch auf dem Fire TV Stick von Amazon eine beliebte und vorzügliche Wahl. Möchtest du erst einmal Geld sparen, so empfiehlt sich die kostenlose Version von Windscripe oder einer der fünf besten Gratis-VPN-Anbieter mit Sicherheit für einen Test.

Diversen Tests, unter anderem dem des Techradar zufolge, eignen sich vor allem die etablierten Anbieter von VPN-Diensten, um nerviges Geoblocking von Netflix und Co. zu umgehen. Vor allem der ExpressVPN konnte dabei als Spitzenreiter herausstechen, aber auch der in ganz Europa und dem Rest der Welt beliebte NordVPN hat seinen Platz an zweiter Stelle wiedergefunden. Die restlichen Empfehlungen sind mit CyberGhost, dem Private Internet Access und vor allem dem bekannten Surfshark ebenfalls keine unbekannten Namen.

Die TOP 5 VPN-Anbieter haben wir dir hier noch einmal aufgelistet:

  1. ExpressVPN
  2. NordVPN
  3. CyberGhost
  4. Private Internet Access
  5. Surfshark

Alle Anbieter glänzen mit einer einfachen Einrichtung, guter Verbindung beim Streamen und einem attraktiven Preis, der sich meist auf wenige Euro im Monat beläuft.

Fazit: Ein VPN auf dem Fire TV Stick lohnt sich richtig

Wie du sicherlich schon festgestellt haben dürftest, überzeugt ein VPN auf dem Amazon Fire TV Stick auf ganzer Linie. Du umgehst nicht nur nervige regionale Einschränkungen, sondern sorgst gleichzeitig dafür, dass deine Daten im Internet nicht so einfach zurückzuverfolgen sind. Den VPN-Dienst kannst du natürlich auch für deine anderen Geräte nutzen, eine Liste der besten VPN-Anbieter allgemein stellen wir dir ebenfalls bereit.

Quellen: eigene Recherche, Techradar

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.