Besitzerinnen und Besitzer eines Android-Handys dürften sich über die neueste Aktualisierung freuen, denn sie bringt wichtige Verbesserungen für alle Smartphones mit Googles Betriebssystem. Doch worum geht es bei dem Android-Update dabei genau und warum solltest du dir den Patch dringend laden?

Android-Update: Kritische Sicherheitslücken geschlossen

Das Android-Update schließt einige kritische Sicherheitslücken und davon nicht gerade wenig, wenn man sich die Patch Notes einmal ansieht. Gerade die Sicherheit steht bei Google im Vordergrund und so wundert es wenig, dass man die über 33 im Vormonat entdeckten Lücken, von denen ganze sieben gar als kritisch eingestuft wurden, nun schnellstmöglich schließt.

Zwar erscheinen die Updates in der Regel zuallererst für die neuesten Top-Modelle, jedoch gibt es auch schon jetzt für viele andere Handys eine Möglichkeit zum Download. Gehörst du zu den Glücklichen, die das Android-Update schon jetzt herunterladen können, solltest du dabei keine Zeit verstreichen lassen. Genauere Informationen findest du beim Hersteller selbst.

Für Samsung-Nutzer*innen: Diese Modelle erhalten das Android-Update jetzt schon

Im Regelfall kannst du dir das Android-Handy ohne die Hilfe eines externen Gerätes, beispielsweise eines Laptops, auf deinem Samsung-Handy (oder einem anderen Google-Smartphone) herunterladen. Darüber informiert dich ein entsprechender Hinweis, dass ein Sicherheitsupdate verfügbar ist.

Alternativ kannst du dich auch in den System-Einstellungen deines Smartphones umsehen. Hier prüfst du manuell, ob ein Android-Update für dein System verfügbar ist. Am Datenvolumen sollte ein solch wichtiger Sicherheitspatch nicht scheitern, empfehlenswert bleibt es jedoch trotzdem, jenen über dein heimisches WLAN-Netzwerk herunterzuladen.

Auf neue Funktionen darfst du dich allerdings nicht einstellen. Zwar können diese im Zuge eines solchen Updates zwar durchaus mitgeliefert werden, dies stellt allerdings auch den Ausnahmefall dar, so wie es beispielsweise im vergangenen Jahr mit dem Kamera-Upgrade der Fall war.

Welche Samsung-Handys du schon jetzt updaten kannst

Laut der Support-Seite des Herstellers gibt es eine ganze Menge Samsung-Handys, die du schon jetzt mit dem Android-Update versorgen kannst. Die monatlichen Updates erscheinen für die folgenden Modelle:

Galaxy Fold, Galaxy Fold 5G, Galaxy Z Fold2, Galaxy Z Fold2 5G, Galaxy Z Fold3 5G, Galaxy Z Flip, Galaxy Z Flip 5G, Galaxy Z Flip3 5G
Galaxy S10 5G, Galaxy S10 Lite
Galaxy S20, Galaxy S20 5G, Galaxy S20+, Galaxy S20+ 5G, Galaxy S20 Ultra, Galaxy S20 Ultra 5G, Galaxy S20 FE, Galaxy S20 FE 5G, Galaxy S21 5G, Galaxy S21+ 5G, Galaxy S21 Ultra 5G, Galaxy S21 FE 5G, Galaxy S22, Galaxy S22+, Galaxy S22 Ultra
Galaxy Note10, Galaxy Note10 5G, Galaxy Note10+, Galaxy Note10+ 5G, Galaxy Note10 Lite, Galaxy Note20, Galaxy Note20 5G, Galaxy Note20 Ultra, Galaxy Note20 Ultra 5G
Enterprise Models: Galaxy A52, Galaxy A52 5G, Galaxy A52s 5G, Galaxy A53 5G, Galaxy XCover4s, Galaxy Xcover FieldPro, Galaxy Xcover Pro, Galaxy Xcover5
Samsung-Modelle mit Android-Update

Sollte dein Samsung-Handy nicht in der Tabelle aufgeführt sein, herrscht allerdings kein Grund zur Panik. In kritischen Fällen wird dein Smartphone trotzdem mit dem Sicherheitsupgrade des aktuellen Android-Updates versorgt. Andernfalls darf es sich alle drei bis sechs Monate über ein großes Update freuen. Je nachdem, wie alt dein Samsung Galaxy-Handy ist, könnte aber auch bald für immer Schluss mit den Updates sein.

Quellen: Samsung

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.