Wie die meisten anderen größeren Entwickler versorgt auch Microsoft seine Community stetig mit neuen Aktualisierungen. Sie bringen häufig neue Funktionen mit sich oder verbessern schlicht die Sicherheit der zugrundeliegenden Software. Doch kann selbst einem Großkonzern wie diesem hin und wieder ein Fehler unterlaufen. Ein Update für Windows 11 solltest du daher schleunigst wieder deinstallieren.

Windows 11: Update sorgt für Probleme

Aktualisierst du deinen Rechner blind oder lädt die Updates des Entwicklers sogar automatisch, kann es gelegentlich zu unvorhergesehenen Problemen kommen. So warnt Microsoft seine Nutzerinnen und Nutzer aktuell vor einer ganz bestimmten Neuerung. Installierst du nämlich das Update mit der Kennung KB5012643, kann das dazu führen, dass einige Anwendungen für Windows 11 nicht korrekt ausgeführt werden oder während ihrer Nutzung einfach crashen.

Konkret betroffen sind Windows-Apps, die auf bestimmte Komponenten des .NET 3.5 Framework zurückgreifen, schreibt das Team des Unternehmens. Abseits des Absturzes bestimmter Software kann es auch zu Schwierigkeiten mit dem Sicherheitsmodus kommen. Sogar von einem Blue Screen of Death (BSoD) bleiben Betroffene nicht verschont.

„Wir betreiben eine SQL-Anwendung (Client und Server auf demselben System) unter Windows 11“, zitiert Windows Latest einen Nutzer aus dem Feedback-Hub Microsofts. „Diese lief unter Windows 7 und Windows 10 reibungslos. Nach der Installation des Windows 11-Updates KB5012643 lassen sich die Anwendungen nicht mehr starten. Nach der Deinstallation des Updates laufen die Anwendungen wieder ohne Probleme.“

Wie man ein Update dinstalliert

Spätestens, wenn Microsoft selbst empfiehlt, ein Update rückgängig zu machen, solltest du es in Erwägung ziehen. Auf Dauer kann fehlerhafte Software nämlich zu ernstzunehmenden Problemen auf deinem Rechner führen. Mit unserer kurzen Anleitung geht es ganz einfach:

  1. Drücke zunächst die „Windows“-Taste und suche nach „Einstellungen für Windows Update“.
  2. Wähl nun „Updateverlauf anzeigen“ und anschließend „Update deinstallieren“.
  3. Such in der Liste nach dem Update mit der Kennung „KB5012643“.
  4. Wähl es mit einem Rechtsklick an und bestätige abschließend mit „Deinstallieren“.

Bei uns erfährst du übrigens auch, was du tun kannst, wenn du mit Windows 11 auf den Fehlercode 0xc1900101 stößt.

Quelle: Microsoft; Windows Latest

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine: Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.