Was bei Apple schon lange geht, kommt nun auch für Windows 11. In nur wenigen Klicks kannst du bald sehen, auf was Programme und Apps bei deinem PC wirklich zugreifen. Das kann auch Anlass dafür sein, sich von zu neugieriger Software zu trennen.

Windows 11: Wer hat Zugriff auf Kamera, Mikrofon und Co.?

Wie Silicon berichtet, kannst du bald auf deinem PC oder Laptop mit Windows 11 einsehen, welche Anwendungen aktuell bestimmte Ressourcen verwenden. Dabei geht es vor allem um jene, die für deine Privatsphäre wichtig sind.

Damit nimmt sich Windows ein Vorbild an Apple, da du dort schon lange in den Einstellungen von iPad oder iPhone überprüfen kannst, worauf deine Apps und Programme gegenwertig zugreifen.

Diese Funktion kann dir auch dabei helfen, dich von riskanter Software zu trennen. Viele Programme nutzen Ressourcen, die in keiner Weise für ihr funktionieren notwendig sind. In dem Fall solltest du auf jeden Fall hellhörig werden.

Zugriffe werden mit Zeitstempel aufgezeichnet

Um die neue Funktion zu testen, musst du in deine Einstellungen aufrufen. Im Punkt Datenschutz kannst du nun erkennen, welche Anwendungen auf

  • Mikrofon
  • Standort
  • und Kamera

zugreifen. Dort kannst du einsehen, wann, welche Programme auf diese Ressourcen zugegriffen haben. Bisher ist das Feature lediglich im Windows 11 Build enthalten. Wann sie also auf deinen Windows-PC oder Laptop kommt, steht daher noch nicht fest.

Quelle: Silicon

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.