Willst du vor allen anderen einen Vorgeschmack auf die neue iOS-Version bekommen? Das geht ab sofort mit der iOS 16 Beta-Version. In nur 5 Schritten installierst du das neue Betriebssystem. Allerdings solltest du zwei Dinge vorab auf jeden Fall tun, um die Daten deines iPhones zu schützen.

iOS 16 Beta: Diese neuen Features erwarten dich ab sofort

Wenn du die iOS 16 Beta nutzen willst, musst du dich lediglich bei Apples Public Beta Programm anmelden. Das ist komplett kostenfrei für dich. Im Anschluss kannst du an allen Beta-Programmen für all deine iOS-Geräte teilnehmen. Du gehst wie folgt vor:

  1. Hast du dich beim Beta-Programm über deinen Safari-Browser auf dem iPhone angemeldet und alle Teilnahmebedingungen akzeptiert, findest du weiter unten den Button „Profil laden“.
  2. Die darauffolgende Warnmeldung bestätigst du mit „Zulassen“, wie Gamestar ermahnt.
  3. In den iPhone-Einstellungen findest du nun den neuen Punkt „Profil geladen“.
  4. Nach einem Tippen auf „Installieren“ und dem erneuten Bestätigen der Vereinbarung. musst du dein iPhone neu starten.
  5. Nach dem Neustart findest du in den Einstellungen unter Softwareaktualisierungen die iOS 16 Beta. Installiere sie und nutze die neuen Funktionen.

Bei der iOS 16 Beta erwarten dich haufenweise nützliche Features. So wirst du unter anderem deinen iPhone-Lockscreen personalisieren können. Außerdem erwarten dich neue Funktionen für iMessage, wie etwa das Löschen von gesendeten Nachrichten. Die wichtigsten Verbesserungen durch das Systemupdate auf iOS 16 haben wir hier für dich zusammengefasst.

Probleme und Bugs

Allerdings wollen wir dich zur Vorsicht ermahnen. Nicht umsonst handelt es sich um eine Vorab-Version. In der Regel finden sich dort noch einige Fehler und Bugs. Schon vor einiger Zeit befürchtete man, dass durch die iOS 16 Beta die Gesamtperformance deines iPhones leiden könnte.

Die ersten Beta-Tester*innen berichten aktuell außerdem über einen weiteren Bug, der vor allem unterwegs nervenaufreibend sein kann: Die Banking-App der Sparkasse will nicht funktionieren, wie heise berichtet. Doch auch die Push-TAN-App schmiert durch die Softwareaktualisierung ab. Wenn du also eine der beiden Anwendungen für deine Bankgeschäfte nutzt, raten wir dir von der Installation ab. Überweisungen oder andere Aktivitäten zur Freigabe ließen sich somit erst einmal nicht tätigen.

Zwei Tipps vor der Installation

Möchtest du dennoch die iOS 16 Beta testen, solltest du zwei Sachen auf jeden Fall beachten:

  1. Mach vorab ein iCloud-Backup deines iPhones. Sicher ist sicher. Wie du iCloud einrichten kannst, verraten wir dir an separater Stelle.
  2. Führe im Zweifel wieder ein Downgrade auf iOS 15 durch. Bedenke allerdings, dass deine Backup-Daten, die seit der iOS 16 Beta angelegt wurden, dann verloren gehen.

Quellen: Apple, heise, Gamestar

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.