Veröffentlicht inDigital Life

Android-Tablet wiederverwenden: 5 geniale Möglichkeiten

Du hast ein altes Android-Tablet und weißt nicht wohin damit? Auf jeden Fall nicht in die Tonne, es gibt nämlich noch fünf gute Möglichkeiten, wie du es wiederverwenden kannst.

Wir zeigen dir, wie du dein altes Android-Tablet wiederverwenden kannst. © imago images/NurPhoto

Wenn du ein altes Android-Tablet hast, sind die Tipps in diesem Artikel genau das, was du brauchst. Wir haben nämlich fünf verschiedene Möglichkeiten zur Wiederverwendung für dich zusammengetragen.

#1 Android-Tablet als Deko verwenden

Anstatt dein altes Android-Tablet wegzutun, kannst du es als Dekoration für dein Haus oder deine Wohnung verwenden. Das ist für jede*n eine super Option. Mit dem Tablet als digitalem Bilderrahmen, kannst du nämlich so gut wie jedes Gemälde oder Portrait im Internet aufrufen, es herunterladen oder screenshotten, es dir auf dem Tablet anzeigen lassen und aufhängen.

Dazu braucht es nicht viel. Du musst dir nur eine Wandhalterung für dein Gerät besorgen sowie ein Aufladekabel, dass die passende Länge vom aufgehängten Tablet bis zur Steckdose hat.

Tipp: Falls du deine Bilder von einem iOS-Gerät auf dein altes Android-Tablet ziehen willst, kannst du die praktische Funktion AirDrop verwenden. Wie das genau funktioniert, verraten wir dir in unserem separaten Artikel.

#2 Tablet wird zum Smart Home-Controller

Wenn dir die Wand-Idee zusagt und du ein Smart Home-System in deinem Haus oder deiner Wohnung hast, steht dir auch noch die Option des Smart Home-Controllers offen. Oder vielleicht ist es Zeit dir ein Smart Home-System, das deine Wohn- und Lebensqualität auf Basis vernetzter und fernsteuerbarer Geräte, Installationen sowie automatisierbarer Abläufe verbessert, zuzulegen.

In diesem Fall kannst du das Tablet ebenfalls an der Wand mit einer Halterung anbringen. Wenn du dann über dein Tablet beispielsweise die Temperatur deiner Wohnräume ändern willst, siehe dies so aus:

Regulierung der Temperatur mithilfe von Smart Home, Credits: imago images/Westend61

Übrigens: Nicht nur ein altes Tablet lässt sich wiederverwenden. Auch alte WLAN-Router gehören nicht weggeschmissen. Wir verraten dir fünf geniale Optionen, die dir zum Wiederverwenden deines Router zur Verfügung stehen.

#3 Als Überwachungskamera umfunktionieren

Sich extra Überwachungskameras zu kaufen, kann teuer werden. Und wenn du dein altes Android-Tablet sowieso nicht nutzt und es nur rumliegt, ergibt sich da die perfekte Gelegenheit.

Um dein Tablet zur Überwachungskamera umzufunktionieren, braucht es auch nicht viel. Du musst deine Tablet-Kamera nur in eine Netzwerkkamera, auch Internet Protocol Kamera oder IP-Kamera genannt, umwandeln. Das ist eine Kamera eines in sich geschlossenes Fernsehsystem, die am Ausgang digitale Signale in Form eines Videostreams bereitstellt, der von einem Computernetzwerk per Internet Protocol weiterverarbeitet wird.

Das geht ganz einfach, indem du dir die passende App dazu runterlädst. Da kommt zum Beispiel die IP-Webcam von Pavel Khlebovich mit über 100 Millionen Downloads in Frage.

Vorsicht: Android-Geräte können den Spieß aber auch umdrehen und dich ausspionieren. Um dies zu verhindern, musst du auf deine Kamera achten, die nach einem Android-Systemupdate Malware auf dein Gerät losgelassen haben könnte.

#4 Von Tablet zu Internetradio

Dein altes Android-Tablet kann auch als Internetradio dienen. Du kannst es überall in deinem Haus oder deiner Wohnung platzieren und deine Lieblingsradiosender über das Internet streamen.

Wenn du auch noch externe Lautsprecher hast, kannst du diese mit deinem Gerät verbinden und in mehreren Wohnräumen gleichzeitig Radio hören.

Und auch Telefonieren kannst du mit deinem alten Android-Tablet immer noch. Wir verraten dir, wie das geht.

#5 Als Kochbuch verwenden

Wenn dir neue Geräte zu schade sind, um sie in der Küche zu nutzen, kommt ein altes Android-Tablet wie gerufen. Bei diesem Gerät machen Spitzer oder Schmutz nämlich nichts aus.

Du kannst das Tablet auch an der Wand befestigen und somit zum Beispiel Kochvideos oder Küchenrezepte auf deiner Augenhöhe angucken und lesen.

Letzte Option: Recyceln

Wenn dir allerdings nichts davon zusagt, ist die Recycling-Option immer noch besser als dein altes Android-Tablet rumliegen zu lassen oder es gar wegzuschmeißen. Wenn du es beim NABU Berlin abgibst, tust du nämlich gleich zwei gute Dinge für die Umwelt: Nummer eins ist natürlich das Recycling an sich und das Zweite ist, dass mit deinem alten Tablet Geld in den Insektenschutzfond des NABUs läuft.

Dieser gibt dein Gerät nämlich an die Telefónica Deutschland Group, die dein Gerät richtig recyclen. Im Gegenzug erhält die Organisation dann Geld, das sie in den Schutz der Insekten investieren.

Quelle: makeuseof, Google Play Store, NABU Berlin

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.