Veröffentlicht inDigital Life

Samsung Galaxy: Beliebtes Modell gehackt – in weniger als 60 Sekunden

Wie sicher ist dein Samsung-Handy? Nun ja, wie es aussieht ist selbst eines der neusten und teuersten Modelle nicht ausreichend vor Cyberkriminellen geschützt.

Samsung Galaxy Handy
u00a9 prasanth - stock.adobe.com

Das Samsung Galaxy S22 – Alle Infos! // IMTEST

Lange verfolgten Fans und Medien die Gerüchte rund um Samsungs neue Spitzenmodelle für 2022. IMTEST sammelte alle Infos, nun herrscht Gewissheit. Mit dem Galaxy S22, dem Galaxy S22+ und dem Galaxy S22 Ultra präsentiert Samsung seine drei neuen Flaggschiffe. Das günstigste Mitglied des Trios ist das Galaxy S22 – nichtsdestotrotz ein technisches Schwergewicht. IMTEST wirft einen Blick auf das Design und die Ausstattung rund um Kamera, Display, Akku und Prozessor.

Eigentlich sollten die Flaggschiffmodelle des südkoreanischen Smartphone-Giganten besonders sicher sein. Immerhin erhalten sie alle nötige Fürsorge in Form von Updates – und das jeden Monat. Doch in einer Zurschaustellung hat man die Sicherheit des Samsung Galaxy S22 gehörig vorgeführt – und knackte es in nur 55 Sekunden.

Samsung Galaxy im Pwn2Own-Wettbewerb

Beim Pwn2Own-Wettbewerb handelt es sich um einen Wettstreit zwischen sogenannten White Hat Hacker*innen. Anstatt ihre Fähigkeiten in der Cyberkriminalität einzusetzen, handelt es sich hierbei um ethische Computerexpert*innen, die Firmen und Hersteller auf etwaige Sicherheitslücken ihrer Produkte aufmerksam machen – so auch beim Samsung Galaxy S22.

Initiiert wurde der Wettstreit von der Zero Day Initiative (ZDI), die sich zum Ziel setzt, gefährliche Sicherheitslecks noch vor Ausnutzung entdecken und entsprechend stopfen zu können. Direkt am ersten Tag des Events musste sich dann das Samsung Galaxy-Handy der aktuellen Flaggschiffserie beweisen. Es dauerte nicht lange ehe zwei Schwachstellen entdeckt wurden, die unter anderem auf ungeprüfte Eingabebefehle zurückzuführen sind.

Am dritten Tag jedoch kam es zu einer gewaltigen Überraschung, wie unter anderem Bleeping Computer berichtete. Der Hack des beliebten Handys gelang in knapp 55 Sekunden, wie Dustin Childs auf dem offiziellen YouTube-Channel der ZDI informiert:

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von YouTube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Wie sicher ist das Handy nun?

Weitere Details zu den Schwachstellen bleiben unveröffentlicht, da man dem Hersteller schließlich durch den Wettstreit die Möglichkeit gibt, die Lecks zu kitten. Die findigen Hacker*innen des ersten Teams durften sich immerhin über einen Gewinn von 50.000 Dollar freuen.

Besorgnis um die Sicherheit des Samsung Galaxy-Smartphones musst du also vorerst nicht haben. Achte jedoch darauf, dass du neue Softwareupdates stets so schnell wie möglich installierst. Oft kitten diese entdeckte oder gar bereits ausgenutzte Schwachstellen. Wenn du eines dieser Samsung Galaxy-Handys besitzt, solltest du jedoch über einen Neukauf nachdenken. Dort hat der Hersteller jetzt das Supportende verkündet.

Quellen: Bleeping Computer, YouTube / Zero Day Initiative

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.