Veröffentlicht inDigital Life

ChatGPT: User meldeten bedenklichen Fehler – danach ging der Service offline

Der gravierende Fehler veranlasste User*innen sogar dazu vor ChatGPT zu warnen. Im Anschluss nahm man die künstliche Intelligenz vorübergehend vom Netz.

ChatGPT & OpenAI Logo
u00a9 Ascannio - stock.adobe.com

KI: Was ist eine künstliche Intelligenz?

Vom Roboterarm bis zur hyperintelligenten Maschine – KI ist bereits jetzt ein fester Bestandteil unseres Alltags …  aber wie funktioniert eine KI?

Vor wenigen Tagen beobachteten einige User und Userinnen des OpenAI Chatbots ChatGPT einen plötzlichen Fehler. In der Konversationsübersicht sahen sie plötzlich Verläufe von anderen Nutzerinnen und Nutzern. Datenschutzrechtlich ist das mindestens bedenklich. Kurz darauf war der Service vorübergehend nicht erreichbar.

ChatGPT: Fremde Verläufe im eigenen Account

Hast du ChatGPT schon einmal ausprobiert, ist dir sicherlich die Seitenleiste geläufig, in der deine vorangegangenen Gespräche mit der OpenAI-KI angezeigt werden. Doch einige User*innen mussten plötzlich feststellen, dass dort nicht nur die eigenen Konversationen angezeigt werden. Das ist unter anderem Jordan Wheeler passiert. Er schreibt auf Twitter dazu Folgendes:

„Wenn du #ChatGPT verwendest, sei vorsichtig! Es besteht die Gefahr, dass deine Chats mit anderen Benutzern geteilt werden! Heute wurde mir der Chatverlauf eines anderen Benutzers präsentiert. Ich konnte keine Inhalte sehen, aber die Titel der letzten Chats.“

@JordanLWheeler via Twitter

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Bereits davor machten sich Probleme mit ChatGPT für Wheeler bemerkbar. Immer wieder kam die Fehlermeldung zu einer fehlenden Netzwerkverbindung auf. Dabei war die Verbindung zu keinem Zeitpunkt unterbrochen worden. Nach Feststellung des Bugs konnte der Konversationsverlauf plötzlich gar nicht mehr gefunden werden.

Verbindung brach gänzlich ab

Wie aus dem OpenAI-Statusverlauf zu entnehmen ist, ging kurz darauf der gesamte Service offline. Anscheinend ermittelte man gegen 16:09 Uhr am 20. März bereits die Ursache des Problems. Der Tweet von Wheeler erschien circa anderthalb Stunden später. Am selben Abend gegen 20 Uhr will man das Problem behoben haben.

Allerdings kann es sein, dass manche User*innen immer noch nicht auf ihre Konversationsverläufe zugreifen können. „Wir arbeiten weiterhin daran, den Verlauf vergangener Unterhaltungen für Benutzer wiederherzustellen.“, heißt es in dem letzten Update.

Quellen: Twitter / @JordanLWheeler, OpenAI

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.