Veröffentlicht inDigital Life

Programmieren für Kinder: 3 kostenlose Programmiersprachen für angehende Coder

Die richtigen Programmiersprachen können das Programmieren für Kinder wesentlich attraktiver machen. Erfahre jetzt, welche Sprachen die kreativen und logischen Fähigkeiten von Kindern fördern.

Kind programmiert am Computer.
u00a9 ChayTee - stock.adobe.com

Einfach Erklärt: Was ist ein Algorithmus?

In der Mathematik, Informatik und anderen Disziplinen spielen Algorithmen eine wichtige Rolle. Dadurch haben sie längst auch Einzug in den Alltag von Laien erhalten – ob sie dies bemerken oder nicht. Man begegnet ihnen etwa in den Google-Suchergebnissen, auf Facebook oder in Form personalisierter Werbung.

In der heutigen digitalen Welt ist das Erlernen von Programmieren für Kinder von großem Vorteil. Diese Fähigkeiten fördern kreatives Denken, Problemlösungskompetenz und können später berufliche Chancen eröffnen. In diesem Artikel stellen wir drei der besten kostenlosen Programmiersprachen für Kinder vor.

#1 Swift Playgrounds – Spaß am Programmieren für Kinder

Swift Playgrounds ist eine spannende Lernumgebung von Apple, die für das iPad entwickelt wurde und inzwischen auch für den Mac verfügbar ist, wie How-To Geek berichtet. Hier können Kinder auf spielerische Weise die Programmiersprache Swift erlernen. Die App bietet eine interaktive und visuelle Oberfläche, bei der sie Schritt für Schritt die Grundlagen des Programmierens lernen können.

Warum Swift Playgrounds für Kinder ideal ist

  • Einfacher Einstieg: Mit Swift Playgrounds können Kinder ohne Vorkenntnisse in die Welt der Programmierung eintauchen. Die App erklärt alle Grundlagen anschaulich und verständlich.
  • Interaktive Lernumgebung: Die App bietet zahlreiche spannende Aufgaben und Herausforderungen, die das Programmieren für Kinder abwechslungsreich gestalten.
  • Integration von Apple-Technologien: Kinder, die mit Swift Playgrounds programmieren lernen, können später auch Apps für andere Apple-Produkte entwickeln.
  • Community: Swift Playgrounds verfügt über eine große Community, in der Kinder sich austauschen können.

Tipp: Auf der Suche nach Apps zum Programmieren lernen? In unserer Auflistung findest du neben Swift Playground noch zwei weitere praktische Optionen.

#2 Scratch – Kreativität und Programmieren für Kinder verbinden

Scratch ist eine visuelle Programmiersprache, die von der MIT Media Lab entwickelt wurde. Sie richtet sich an Kinder ab acht Jahren und ermöglicht es ihnen, eigene Spiele, Animationen und interaktive Geschichten zu erstellen. Scratch ist browserbasiert, benötigt also keine zusätzliche Software.

Die Vorteile von Scratch für angehende Coder

  • Visuelle Programmierung: Scratch verwendet farbige Bausteine, die wie Puzzlestücke zusammengesetzt werden können. So lernen Kinder die Grundlagen des Programmierens auf intuitive und spielerische Weise.
  • Kreativität fördern: Mit Scratch können Kinder ihre eigenen Projekte entwickeln und ihrer Fantasie freien Lauf lassen.
  • Lernen durch Teilen: In der Scratch-Community können Kinder ihre Projekte mit anderen teilen und voneinander lernen.
  • Lehrreich: Scratch eignet sich auch für den Einsatz im Unterricht, da es sehr vielfältige Möglichkeiten bietet.

#3 Python – Eine vielseitige Programmiersprache für Kinder und Erwachsene

Python ist eine weit verbreitete und vielseitige Programmiersprache, die sich darüber hinaus auch hervorragend für Kinder eignet. Sie ist einfach zu erlernen, leicht lesbar und bietet zahlreiche Möglichkeiten für Projekte aller Art. Python kann für Webentwicklung, Spieleentwicklung und sogar für wissenschaftliche Berechnungen verwendet werden.

Warum Python für Kinder empfehlenswert ist

  • Einfache Syntax: Python hat eine übersichtliche und leicht verständliche Syntax, die das Erlernen der Programmiersprache erleichtert.
  • Umfangreiche Bibliotheken: Python bietet eine riesige Auswahl an Bibliotheken und Modulen, die es Kindern ermöglichen, schnell und einfach eigene Projekte umzusetzen.
  • Breites Einsatzgebiet: Python ist in vielen verschiedenen Bereichen anwendbar, sodass Kinder vielfältige Möglichkeiten haben, ihre Fähigkeiten einzusetzen und weiterzuentwickeln.
  • Große Community: Python verfügt über eine aktive und hilfsbereite Community, in der auch Kinder bei Fragen und Problemen Unterstützung finden können.

Tipp: Neben passenden Programmiersprachen sind auch programmierbare Roboter ein interessante Möglichkeit, um Programmieren für Kinder attraktiv zu machen. Wir zeigen dir, welche sich hier besonders anbieten.

Quelle: How-To Geek, ChatGPT, eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*innen verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.