Veröffentlicht inDigital Life

Amazon Echo hat jetzt 9 neue Funktionen: Das kann Alexa erst seit Kurzem

Gleich mehrere Features haben Amazon Echo und Alexa 2023 dazu bekommen. Darunter einige besonders interessante Anwendungsmöglichkeiten.

© Alejandro - stock.adobe.com

Noch smarter streamen: So kannst du Alexa mit deinem TV verbinden

Schöpfe endlich das Potenzial aller deiner Streamingdienste voll aus – indem du Amazon Alexa mit dem TV verbindest.Alles, was du brauchst, ist:1. einen Smart TV2. die Smart TV Remote-AppUnd schon geht's los.

Für die Erfüllung alltäglicher Dinge ist Amazons Echo hervorragend geeignet. Das Gerät kann aktuelle Nachrichten ausgeben, Musik abspielen, das Wetter ansagen und vieles mehr. Zusätzlich gibt es eine Reihe an Alexa-Funktionen, die dich in verschiedenen Lebenslagen unterstützen sollen. Genau solche hat das Unternehmen im vergangenen Jahr neu aufgespielt.

Neu bei Amazons Echo: Freu dich auf diese 9 Features

Viele der neuen Alexa-Funktionen, die Amazons Echo erst 2023 erreicht haben, können in verschiedenen Alltagssituationen helfen. Während manche auf neue Bedienmöglichkeiten ausgelegt ist, helfen andere Nutzerinnen und Nutzern dabei, bisherige Gewohnheiten umzukrempeln.

Du hast noch keinen Amazon Echo? Diese Geräte gibt es aktuell im Angebot:

#1 Echo Show mit Gestenfunktion

Nur für ausgewählte Modelle, genauer für den Echo Show 8 (3. Generation) und den Echo Show 10 (2. Generation) hat Amazon eine neue Funktion freigeschaltet. So ist es bei diesen Geräten inzwischen möglich, Alexa ohne Sprache oder Berührung, sondern einfach nur durch Handbewegungen zu steuern. Zumindest was manche Dinge angeht.

#2 Echo und Echo Dot als WLAN-Verstärker

Vorerst nur in den USA hat man kürzlich bei fünf Amazon Echo-Modellen der 4. und 5. Generation das sogenannte „Eero Built-In“-Feature aktiv geschaltet. Damit kann der Lautsprecher in Kombination mit Eero-Routern zu einer deutlich größeren Reichweite des heimischen WLAN-Netzes beitragen.

Lesetipp: So funktioniert Amazon Echo als WLAN-Verstärker

#3 KI für Echo-Geräte

Auch im Bereich Künstlicher Intelligenz (KI) steht der Lautsprecher nicht zurück. So wurden im September erste Modelle mit einer Vorschau künftiger KI-Funktionen versehen. Diese erlauben es unter anderem, Alexa ohne Nennung ihres Kennwortes zu aktivieren. Warten müssen wir in Deutschland darauf wie üblich noch etwas. Zudem hat Amazon bereits angekündigt, dass KI-Funktionen der Echo-Geräte künftig Geld kosten.

#4 Ein Update für die Alexa-App

Für einen besseren Überblick, was alles mit der digitalen Assistentin vernetzt ist und auch für generell mehr Nutzungsmöglichkeiten sorgte ein kürzliches Update der Alexa-App. Dieses beinhaltet unter anderem eine veränderte Ansicht innerhalb der Anwendung, ebenso wie Shortcuts für den Status verbundener Geräte und eine Favoritenliste der am häufigsten verwendeten Lautsprecher, Lichter und Co. auf der Startseite.

Nutzerinnen und Nutzer in den USA, die ein iPhone verwenden, erhalten mit Map View jetzt sogar eine Kartenfunktion. Diese erlaubt es, alle Smart-Home-Geräte visuell im Zuhause angezeigt zu bekommen und von da aus zu steuern.

Das kann Alexa für dein Wohlbefinden tun

Abgesehen von den neuen technischen Anwendungsoptionen hilft dir die Sprachassistenz dank zusätzlicher Skills aber auch anderweitig im Alltag. So beispielsweise, wenn es um eigene Motivation geht, du deine Ernährung umstellen möchtest, du Hilfe beim Entspannen brauchst und sogar wenn du Yoga machen willst.

Gerade zu Beginn des neuen Jahres 2024 kann das äußerst praktisch sein. Alles, was du brauchst, sind die entsprechenden Alexa-Sprachbefehle.

#5 Motivation stärken

Bist du bereit für Neues, aber dir fehlt noch die richtige Herangehensweise, erklärt dir Alexa, welche Art an Motivation am besten zu dir passt. Dazu gibt es Vorschläge, die du angehen kannst und eine Prognose zu deinem Durchhaltevermögen. Wenn du dagegen noch auf der Suche nach Vorsätzen für 2024 bist, kannst du Alexa direkt danach fragen.

Sprachbefehle für Motivation und Neujahrsvorsätze:

  • „Alexa, welcher Motivationstyp bin ich?“
  • „Alexa, gib mir einen Neujahrsvorsatz.“
  • „Alexa, werde ich meine Neujahrsvorsätze einhalten?“

#6 Auf vegane Ernährung umstellen

Nicht nur punktuelle Events wie der „Veganuary“ stellen für viele Menschen die Inspiration dar, sich einmal komplett vegan zu ernähren. Um besser damit durchstarten zu können, bietet dir die entsprechende neue Alexa-Funktion eine Auswahl an Rezeptideen. Das erleichtert zumindest den Einstieg.

Sprachbefehl für vegane Rezepte:

  • „Alexa, öffne vegane Alternativen“

#7 Mehr Entspannung

Dazu kommen neue Alexa-Funktionen für mehr Entspannung. Das betrifft nicht nur gesunden Schlaf, auch die richtige Atmung kann hier eine große Rolle spielen. An beiden Stellen nachzuhelfen, ist definitiv lohnenswert. Das dürfte sich vor allem bei regelmäßiger Anwendung im Alltag schnell bemerkbar machen.

Sprachbefehle für Schlaf und Atmung:

  • „Alexa, starte Einschlafgeräusche.“
  • „Alexa, starte breath work.“

#8 Bessere Körperhaltung

Ebenso wichtig ist die physische Gesundheit. Dazu zählt es unter anderem, auf die richtige Körperhaltung zu achten. Viele bekommen beispielsweise durch langes und häufiges Sitzen Probleme. Abhilfe kann an dieser Stelle eine andere neue Alexa-Funktion für Amazons Echo schaffen.

Sprachbefehl für Körperhaltung:

  • „Alexa, öffne aufrechte Haltung.“

#9 Yoga

In Kooperation mit international bekannten Yoga-Größen wie Petros Haffenrichter, Martyna Eder oder Moritz Ulrich bietet Amazons Echo die Möglichkeit, ganze Yoga- und Meditationsklassen zu absolvieren. Je nach Level kannst du zwischen kürzeren und längeren Einheiten wählen.

Sprachbefehl für Yoga:

  • „Alexa, öffne Jivamukti Yoga.“

Tipp: Nicht alle Echo-Einstellungen sind empfehlenswert. Expert*innen raten dazu, einige Alexa-Funktionen „besser abzuschalten“. Sie betreffen deine Daten und Privatsphäre.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Die mit „Anzeige“ oder einem Einkaufswagen 🛒 gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer*in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzlichen Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.