Games 

"Iron Harvest": Atemberaubende Echtzeit-Strategie im Dieselpunk-Flair

"Iron Harvest" ist ein Spiel mit Potential, doch wissen es Deep Silver und King Art es auch zu nutzen?
"Iron Harvest" ist ein Spiel mit Potential, doch wissen es Deep Silver und King Art es auch zu nutzen?
Foto: King Art Games
Mit "Iron Harvest" liefert KING Art ein etwas anderes Strategiespiel. In Echtzeit kämpfst du einen epischen Krieg der Dieselpunk-Mechs.

Während der Publisher Deep Silver bereits für so manchen fantastischen Titel verantwortlich war, dürfte der Name King Art Games für viele noch Neuland sein. Der Entwickler von "Iron Harvest" war schon in der Vergangenheit an einigen Spielen der Genres Strategie, Adventure und RPG beteiligt, könnte jedoch mit dem neuen Dieselpunk-Epos sein Meisterwerk abliefern.

YouTube-Video: "Iron Harvest" Trailer

"Iron Harvest": Verteidige den Frieden

Im frühen 20. Jahrhundert eines alternativen Universums befehligst du Bodentruppen, Panzer, Luftangriffe und natürlich gewaltige Dieselpunk-Mechs. Das Echtzeit-Strategiespiel beginnt 1920, kurz nach Ende des Großen Kriegs, und ermöglicht es dir, im Einzelspieler- oder Koop-Modus epische Schlachten auszufechten. Geheime Mächte wollen den neugewonnenen Frieden erschüttern und es ist deine Aufgabe einen neuen, alles vernichtenden Krieg zu verhindern.

"Tradition steht im Konflikt mit wissenschaftlichem und technologischem Fortschritt, während Europa sich noch immer von den brutalen Schlachten des Weltkriegs erholt", heißt es in der Spielbeschreibung. "Die Städte werden wieder aufgebaut und auf dem Land beginnt die Ära von 'Iron Harvest'. Landwirte haben die Überreste majestätischer mechanischer Läufer entdeckt, die auf den Schlachtfeldern des Großen Kriegs für Tod und Zerstörung gesorgt haben."

Wie so viele Echtzeit-Strategiespiele soll auch "Iron Harvest" zunächst ausschließlich für den PC veröffentlicht werden, doch ist auch ein Release für die PS4 sowie die Xbox One angedacht. Da das Game außerdem erst Anfang September 2020 erscheinen soll, ist es nicht unwahrscheinlich, dass Deep Silver auch die neue Konsolengeneration ins Auge gefasst hat.

Top oder Flop? "Iron Harvest" hat Potential

Während King Art in der Vergangenheit überwiegend eher weniger bekannte Adventures wie "The Raven: Vermächtnis eines Meisterdiebs" (2013) und Rollenspiele wie "Die Zwerge" (2016) lieferte, könnte "Iron Harvest" für einen Durchbruch stehen. Mit Deep Silver, dem Herausgeber der "Metro"- und "Wasteland"-Reihen, könnte das Studio neuen Chancen entgegenblicken.

YouTube-Video: "Iron Harvest" Gameplay

So können sich ab dem 01. September 2020 vor allem RTS- und Dieselpunk-Fans auf ein neues Abenteuer ganz nach ihrem Geschmack freuen. Doch ist es unwahrscheinlich, dass "Iron Harvest" auch über die Genre-Grenzen hinaus die Masse fasziniert. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob es King Art Games und Deep Silver nicht möglicherweise doch noch gelingt, eine größere Community zu erreichen.

Bis zum "Iron Harvest"-Release bleibt jedoch noch etwas Zeit und die ist mit einer ganzen Palette spannender Veröffentlichungen gefüllt. So packt Bethesda bereits zu Anfang des neuen Jahres mit "Doom Eternal" den Doom-Slayer wieder aus und schickt ihn in ein blutiges Gemetzel. Derweil treibt Gurrilla Games mit "Horizon Zero Dawn 2" ein neues Action-RPG voran und auch das Release von "The Witcher 4" ist nur noch eine Frage der Zeit.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen