Games 

Längst überfälliges Remastered: "System Shock" überrascht die Fans

Nightdive liefert mit "System Shock"-Remastered eine längst überfällige Neuauflage.
Nightdive liefert mit "System Shock"-Remastered eine längst überfällige Neuauflage.
Foto: Nightdive Studios
Nightdive hat die Entwicklung des "System Shock"-Remastered übernommen und könnte damit nicht nur Nostalgiker für sich gewinnen.

1994 veröffentlichte Looking Glass gemeinsam mit Origin Studios das originale "System Shock". Seitdem sind rund 26 Jahre vergangen und Nightdive setzt nun endlich den Sci-Fi-Epos fort. Unter der Leitung des Direktors Stephen Kick will Nightdive noch im Q1 2020 das "System Shock"-Remastered liefern und dürfte damit nicht nur Fans der alten Reihe erreichen.

YouTube-Video: "System Shock" Gameplay

"System Shock"-Remastered: Bald ist es soweit

Im Jahr 2000 schloss Looking Glass seine Pforten und besiegelte damit das Ende der "System Shock"-Reihe – zumindest vorerst. Denn im Jahr 2012 nahm sich Nightdive gleich einer ganzen Palette von Spielen der 90er an. Darunter fielen vor allem düstere Titel wie "Blood" (1997), "Forsaken" (1998), "Shadow Man" (1999) und natürlich "System Shock" (1994) und "System Shock 2" (1999), die nun mit einem Remake abermals aufpoliert werden.

Ein "System Shock"-Remastered ist schon längst überfällig. Wenn man bedenkt, dass Reihen wie "Doom", "Quake" und nun sogar "Half-Life" über die Jahrzehnte hinweg weiter fortgesetzt wurden, wäre es eine Schande gewesen, einen Titel wie diesen in Vergessenheit geraten zu lassen. Unter der Leitung des CEOs von Nightdive Studios, Stephen Kick, dürfte es zudem ein voller Erfolg werden, denn der bekennende Nostalgiker scheint ganz genau zu wissen, was in eine solche Neuauflage gehört – und was nicht.

Mit der Entwicklung des "System Shock"-Remastered begann Nightdive jedoch bereits 2016 im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne und musste das geplante Release in Folge dessen immer wieder verschieben. Erst auf Dezember 2017, anschließend Anfang 2018 und nun letztendlich auf das erste Quartal 2020. Was zunächst chaotisch wirkt, ist jedoch leider gängige Praxis und sagt zunächst nichts über das Endprodukt aus.

Nightdive: Das ist für "System Shock" geplant

"Wir haben ein Team von Branchenveteranen aus Spielen wie 'Fallout: New Vegas', 'Mass Effect' und 'BioShock' zusammengestellt, um ein getreues Reboot des klassischen Spiels zu schaffen, das wir alle kennen und lieben", heißt es seitens Nightdive "In 'System Shock' schlüpfst du in die Rolle eines einfallsreichen Hackers, während du die Schrecken der Citadel Station erkundest und überlebst, die von einer schurkischen KI namens SHODAN herbeigeführt werden."

Basierend auf der Unreal Engine 4 soll das Action-Rollenspiel neben Windows, macOS und Linux für die PS4 sowie die Xbox One erscheinen. Es ist zudem nicht unwahrscheinlich, dass Nightdive einen Anlauf auf die neue Konsolengeneration in Form der PS5 und der Xbox Series X unternimmt. Wir halten dich dahingehend auf dem Laufenden.

Doch kannst du dich 2020 auch über das "System Shock"-Remastered hinweg auf die geballte Ladung Nostalgie freuen. Am 20. März macht Bethesda mit "Doom Eternal" einen brutalen Anfang und auch Microsoft hat mit "Halo: Infinite" noch ein Ass im Ärmel. Es soll eines der Xbox Series X-Spiele sein, die Ende 2020 mit der neuen Konsolengeneration in den Verkauf gehen.