In den letzten Monaten haben wir immer wieder von der Chipkrise berichtet, die Technikherstellern aus aller Welt das Leben schwer macht. Wegen der anhaltenden Pandemie können nicht genügend Halbleiterchips produziert werden, die in vielen technischen Geräten wie beispielsweise Spielkonsolen verbaut werden. Wie es scheint, könnte diese Krise jetzt auch die Nintendo Switch negativ beeinflussen.

Chipknappheit: Jetzt muss auch die Nintendo Switch dran glauben

Die Chipkrise hält weiter an und sorgt auf der ganzen Welt für Sorgenfalten. Nicht nur Grafikkarten und Computerzubehör, auch Spielekonsolen werden immer knapper. So hat beispielsweise Sony schon seit einigen Wochen damit zu kämpfen, dass sie nicht so viele Konsolen herstellen können, wie sie eigentlich gerne würden.

Nintendo blieb bisher von negativen Folgen der Chipkrise weitestgehend verschont, in erster Linie, weil sie sich auf eine solche Situation eingestellt hatten und bereits für Vorrat gesorgt hatten. Doch weil die Pandemie mittlerweile länger anhält, als jeder von uns hätte ahnen können, scheint es jetzt auch die japanische Spieleschmiede bedenklich knapp zu werden.

Nintendos Handheld-Konsole ist schon jetzt vielerorts vergriffen

Vor Kurzem gab der Nintendo-Präsident Furakawa dem Spielemagazin VideogamesChronicle ein Interview, in dem er erwähnte, dass Nintendo für Vorräte gesorgt hätte, sodass die „unmittelbare“ Produktion der Nintendo Switch bis auf Weiteres sichergestellt werden könnte. Doch je länger die Pandemie dauert, umso knapper werden allerdings auch die Vorräte. Laut Furukawa ist es nicht auszuschließen, dass die Nintendo Switch später in diesem Jahr knapp werden könnte.

Schon jetzt ist die Originalversion der Nintendo Switch bei vielen Händlern wie Saturn, Media Markt und Amazon nur noch selten auf Lager und die geschätzten Wartezeiten für eine Lieferung steigen rasant an. Vielerorts erhältlich ist hingegen noch die Nintendo Switch Lite. Wenn du also mit dem Gedanken gespielt hast, dir eine Nintendo Switch zuzulegen, könnte es bereits schwer werden, ein Exemplar zu ergattern. Es steht nicht zu erwarten, dass sich die Situation in den kommenden Wochen entspannen könnte.

Nintendo hat kürzlich angekündigt, dass im Mai 2021 eine neue Version der Nintendo Switch in den Läden erhältlich sein wird. Viele Fans fragen sich, wann es endlich eine „Nintendo Switch 2“ oder eine Pro-Version der originalen Handheld-Konsole geben wird. Konzeptbilder zeigen jetzt, wie die nächste Evolutionsstufe aussehen könnte.

Neueste Videos auf futurezone.de