Über die Hälfte des aktuellen Kalenderjahres ist bereits vergangen. Grund genug, ein Zwischenfazit zu sehen. Welche sind die besten Xbox Series X-Spiele, mit denen wir für Microsofts Next-Gen-Konsole bereits beglückt wurden? Wir stellen dir sechs lohnenswerte Titel genauer vor.

Die besten Xbox Series X-Spiele 2022: Sechs besonders lohnende Titel

Schon die ersten sechs Monate verrieten leidenschaftlichen Gamern, dass sie mit 2022 ein gutes Jahr erwarten würde. Den Anfang machte das Fantasy-Action-Rollenspiel „Elden Ring“ im Februar. Bis heute dominiert es die Verkaufscharts und heimste durchweg positive Kritiken ein. Für viele zählt das Game nicht nur zu den besten Xbox Series X-Spielen des aktuellen Kalenderjahres, sondern zu den besten Titeln aller Zeiten. Doch auch über zu wenig Abwechslung kann man sich mit Blick auf die restlichen Vertreter nicht beschweren. Wem das „Souls“-Setting nicht zusagt, hat spannende Alternativen zur Auswahl.

Zum Glück steht mit „As Dusk Falls“, einem durchweg spannenden, interaktiven und vor allem optisch anspruchsvollem Gangster-Thriller eine Alternative bereit, die eine völlig andere Richtung einschlägt. Neben den genannten Titeln, die du vermutlich schon auf dem Schirm hattest, stellen wir dir mit einem Shooter, einem Indie-Adventure und sowie zwei weiteren Vertreter, die sich nur schwer in eine Schublade stecken lassen, eine gesunde Mischung vor.

#1 „Elden Ring“: From Software übertrifft alle Erwartungen

Eine Liste der stärksten bisher veröffentlichten Titel des ersten Halbjahres anders zu beginnen, als mit From Softwares bockschweren Fantasy-ARPG, grenzt vermutlich an Blasphemie: „Elden Ring“ zählt sicherlich nicht nur zu den besten Xbox Series X-Spielen, die uns 2022 zu bieten hat, sondern sogar zu den genialsten Games aller Zeiten.

Von schier endlosem Hype heimgesucht, schafften es die Entwickler sogar, die wohl höchsten Erwartungen, die jemals an ein „Souls“-Spiel gestellt wurden, zu übertreffen. Der Titel setzt neue Maßstäbe auf praktisch jeder Ebene und bietet ein so innovatives, doch intuitives Gameplay, wie wir es seit „The Legend of Zelda: Breath of the Wild“ aus dem Jahr 2017 nicht mehr gesehen haben. Das Kampfsystem fühlt sich flüssig, präzise und befriedigend an, die Dungeons und die freie Welt sind mit einem Auge für Ästhetik geschaffen, das seines Gleichen sucht. Darüber hinaus sind (Boss-)Kämpfe so herausfordernd und einzigartig gestaltet, dass das Spiel an keiner Stelle auf unangenehme Weise repetitiv anmutet.

Mit einer extrem riesigen Anzahl an Waffen, Zaubersprüchen, Beschwörungen und Wegen, deinen Charakter völlig frei durch die ausufernden, bis in die letzte Schlossecke ausgeschmückten Zwischenlande zu führen, ist „Elden Ring“ bereits jetzt ein heißer Anwärter auf den Titel als Spiel des Jahres.

#2 „Tiny Tina’s Wonderlands“: Abgedrehter Looter-Shooter aus dem „Borderlands“-Universum

Wer bis jetzt nichts von „Tiny Tina’s Wonderlands“ gehört hat, dem ist nicht nur eines der besten Xbox Series X-Spiele, sondern auch der allgemein lohnenswerteren Titel des Jahres entgangen. Zwar kritisieren Fans und Presse die relativ kurze Spieldauer, jedoch machen originelle Dialoge mit viel Witz und sympathischen Charakteren, ein völlig verrücktes, aber mit liebevoll gestaltetes Setting und allem voran das Gameplay den Titel schon jetzt zu einem Hit.

In „Tiny Tina’s Wonderlands“ geht es nämlich vor allem darum, deinen Feinden mit möglichst viel Wumms verschiedene Arten von Waffen vor den Kopf zu knallen. Wie könnte man es auch anders von einem „Borderlands“-Ableger gewohnt sein. Dabei stopfst du dir die Taschen mit allerlei Loot voll und jagst das ein oder andere Mauerwerk auf imposante Art und Weise in die Luft.

#3 „As Dusk Falls“: Gangster-Thriller der etwas anderen Art

Spannendes Storytelling in Comicbuch-Optik: Was „As Dusk Falls“ so von seinen Mitbewerbern im Rennen um den Titel des besten Xbox Series X-Spiels des Jahres unterscheidet, sind seine Eigenheiten. Im Visual-Novel-Look, den wir bereits aus anderen Genre-Vertretern bestens kennen, entfaltet sich eine düstere, Dialog-gefüllte Geschichte, die uns so schnell nicht loslassen soll.

Dennoch spielt sich „As Dusk Falls“ alles andere als langsam: Statt uns von Gespräch zu Gespräch zu hangeln und uns ausgiebig mit den zuvor geführten Konversationen auseinanderzusetzen, sorgt eine von Zeitdruck getriebene Entscheidung nach der anderen für die nötige Spannung. Der coole Koop-Modus für bis zu acht Spieler tut dem Spaß sein Übriges und die atmosphärische Erzählweise lädt dazu ein, das Familien-Drama auch noch ein zweites Mal zu erleben.

#4 „The Stanley Parable: Ultra Deluxe”: Prachtstück des postmodernen Game Design

Bereits im Jahr 2013 veröffentlicht, machte „The Stanley Parable“ eine ganze Menge anders, als man es von den Titeln, die sich in die besten Xbox Series X-Spiele der vergangenen Zeit einreihen, gewohnt ist. Du wachst in einem verlassenen Büro auf und wirst von einem stets freundlichen, aber allgegenwärtig anwesenden Erzähler verfolgt. Dieser kommentiert deine mehr oder minder spannenden Alltagsabenteuer zwischen den weißen Wänden des Unternehmens praktisch ununterbrochen. Dabei legt er eine stets bissige, selbstreferenzielle Ausdrucksweise an den Tag.

Doch das triste Schreibtisch-Dasein ist es natürlich nicht, was „The Stanley Parable“ so großartig macht. Deine Mission ist es, das Spiel auf irgendeine Art und Weise mit deinen Entscheidungen vom Bürostuhl aus zu zerstören und dem Einbahnstraßen-artigen Fließbandjob, der sich durch die gesamte linear gestaltete Einzelspieler-Kampagne zieht, zu entrinnen. Mit dem „Ultra Deluxe“-Ableger kommt der Titel zum ersten Mal auf die Konsole und fügt mehr als genügend neue Inhalte hinzu, die ihn selbst für alte Hasen lohnenswert machen dürfte.

#5 „Tunic“: Kleines Indie-Abenteuer im ganz großen Stil

Während Nintendos „The Legend of Zelda”-Reihe zu jenen gehört, die sich Franchise-Fans wohl nicht sehnlicher auf anderen Plattformen wünschen könnten, ist „Tunic“ schon jetzt genau das: Ein atemberaubendes Adventure, in welchem wir einen Tunika-tragenden Helden durch mitreißende Abenteuer in einer wundersamen Welt begleiten dürfen. So unbekannt, wie der im Game Pass erhältliche Titel sein mag, so überzeugend ist er auch.

Statt dem bogenschießenden Blondschopf navigieren wir einen Fuchs, der seine grünen Gewänder augenscheinlich beim gleichen Schneider bezieht, wie „Zelda“-Held Link, durch die optisch ansprechende, vor Rätseln und Geheimnissen nur so wimmelnde Welt. Das Sammeln des Spielhandbuchs im Spiel selbst ist eine simple, dennoch geniale Art und Weise, dich wirklich vollständig in „Tunic“ eintauchen zu lassen und dich auf eine immersive, rund 20-stündige Reise mitzunehmen.

#6 „Two Point Campus“: Manage dein eigenes College

Erst am 9. August veröffentlichten die Two Point Studios und SEGA den zweiten Teil ihrer wuselig-witzigen Wirtschaftssimulation. Statt wie im ersten Teil ein Krankenhaus und dessen Doktoren, Krankenpfleger und Patienten zu managen, geht es diesmal zurück ans College.

Von der Planung verschiedener Gebäudekomplexe über das Heranziehen von Grünflächen bis hin zum Einteilen verschiedener Klassen und Kurse kannst du so ziemlich alles nach deinen eigenen Vorstellungen gestalten. Sogar auf die individuellen Leben deiner Studenten nimmst du Einfluss, was einen „Die Sims“-Touch mit sich bringt, der einfach Spaß macht. Obendrauf gibt es den humorvollen Umgang mit Katastrophen, den das Spiel dir eröffnet sowie immer wieder verrückte Situationen, die dein Eingreifen erfordern und „Two Point Campus“ nie langweilig werden lassen. Aus diesem Grund zählt der noch junge Titel schon jetzt zu den besten Xbox Series X-Spielen des Jahres 2022.

Weitere Xbox Series X-Spiele im Jahr 2022

Dir genügen sechs der besten Xbox Series X-Spiele des Jahres noch nicht? Auch die Xbox One-Titel für 2022 können sich sehen lassen. Und was der Xbox Game Pass im August so hergibt, verraten wir dir natürlich ebenfalls. Du bist noch unschlüssig, welcher Next-Gen-Konsole du dein Herz schenken sollst? Wir erklären, wie du im Duell Xbox Series X vs. PS5 die richtige Wahl triffst.

Quellen: eigene Recherche

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.