Nintendo spricht eine Warnung an seine Fans aus, bestimmte ältere Geräte ab sofort nicht mehr zu verwenden. Grund dafür sind mögliche Sicherheitsrisiken, denen du dich bei der Nutzung der Hardware aussetzen könnest.

Warnung von Nintendo: Ältere Hardware birgt Sicherheitsrisiken

Zockst du ab und an auf einer älteren Konsole der japanischen Spieleschmiede, können wir dich beruhigen. Nintendo meint bei seiner Warnung, die der Hersteller über die offizielle Webseite ausgesprochen hat, keineswegs die N64, deinen GameCube oder den Game Boy. Anstelle der Konsolen betrifft die Warnung viel eher bestimmte Netzwerkgeräte. Nintendo rät strikt davon ab, jene weiterhin zu verwenden – vor allem längerfristig.

Auf der Webseite heißt es (via Comicbook): „Was die Netzwerkgeräte ‚Nintendo Wi-Fi USB Connector (NTR-010)‘ und „Nintendo Wi-Fi Network Adapter (WAP-001)‘ betrifft, die von Nintendo Wi-Fi in den Jahren 2005 und 2008 herausgegeben wurden, so bitten wir Sie, diese aus Sicherheitsgründen nicht mehr zu verwenden und auf handelsübliche Netzwerkgeräte umzusteigen“, so der Hersteller. Die beschriebenen Geräte seien seit ihrer Markteinführung mehr als zehn Jahre alt und es würden gewisse „Bedenken“ gegenüber der kontinuierlichen Verwendung herrschen.

Auch die konkreten Gründe werden im weiteren Verlauf der Mitteilung angegeben: „Wenn Sie diese Geräte weiterhin verwenden, besteht die Gefahr, dass von außen illegal auf sie zugegriffen wird oder dass das angeschlossene Endgerät mit einem Computervirus infiziert wird oder Ähnliches. Kunden, die diese Geräte derzeit verwenden, werden gebeten, die Nutzung sofort einzustellen und auf handelsübliche Netzwerkgeräte umzusteigen, um die Sicherheit zu gewährleisten. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten und bitten um Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.“ heißt es weiter auf der Webseite.

Grund für plötzliche Warnung unklar

Warum Nintendo dich und andere Nutzer*innen so plötzlich warnt, ist nicht ganz eindeutig. Vorstellbar ist, dass der Hersteller selbst erst kürzlich über das Problem in Kenntnis gesetzt wurde. Denn die genannten Geräte dürften nicht erst seit kurzer Zeit mit dem Problem zu kämpfen haben.

Erst kürzlich warnte der Hersteller dich davor, die Nintendo Switch bei aktuellen Temperaturen zu heiß werden zu lassen. Die derweil gegenwärtigen Hitzewellen machen es der kleinen Konsole nicht gerade einfach. Außerdem verkündet Nintendo das Aus für gleich zwei Konsolen. Für sie erhältst du in der Zukunft keinen Support mehr, bestimmte Funktionen kannst du dann nicht mehr nutzen.

Quellen: Nintendo, Comicbook

Seit dem 24. Februar 2022 herrscht Krieg in der Ukraine. Hier kannst du den Betroffenen helfen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.